1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wie weiter mit Europa?

Dieses Thema im Forum "Aussen- und Europapolitik" wurde erstellt von streifentier, 5. 11. 2011.

Wie weiter mit Europa? 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    59
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist alles ja nur warme Luft. Hier wird nicht eine Leistung gewählt, sondern Komplimente verteilt die völlig subjektiv sind. Analog dem Friedensnobelpreis. Obama hat diesen gekriegt für einen guten Wahlkampf. So einen Unfug.

    Aber bei diesem Schnapspreis in Aachen gab es ja schon schlimmere Preisverleihungen. Man beachte die Verleihung an diese Flasche, leer.

     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ramon gefällt das.
  2. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    Brauch den Videoclip gar nicht schauen. War auch keine Preisverleihung mit dem feuchten Waschlappen sondern eine Szene aus dem Europaparlament. Farage hatte hier überhaupt keinen Anstand, Beleidigungen gehören in kein Parlament. Dein Post #1261 gehört deshalb genau so in den Kehrichteimer, wo du ja in diesen Tagen zu Recht schon gelandest bist.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    59
    Geschlecht:
    männlich
    Rombuy hat ja auch diesen Preis erhalten, schaue deine eigene Beilage, Link, an. Und ich frag mich wofür. Insofern ist der Beitrag von Farage keine Beleidigung, sondern ganz einfach die Wahrheit und er bringt die Tatsachen auf den Punkt. Eine Beleidigung ist allenfalls dieser Rombuy.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ramon

    Ramon SVP

    Benutzer
    Registriert seit:
    3. 04. 2018
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ich fand das Video mehr als unterhaltsam und zumindest hat Farage ausgesprochen, waa sich wohl die Mehrheit des britischen Volkes auch fragt: Wie ist dieser Vogel demokratisch zu legitimieren?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    Aber du weisst wohl, dass er nicht mehr im Amt ist? Sein Nachfolger heisst Donald Tusk.

    Sagte ich ja, dass mit diesem Karlspreis vor allem Schöngeister "geehrt" werden. Mit so etwas haben wir in der Schweiz schon immer Mühe gehabt, zum Glück!:p
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    https://www.nzz.ch/meinung/rolf-doerig-ld.1385477 (Vorab kostenlos registrieren/anmelden um den Artikel lesen zu können :))

    Ein richtungsweisender Gastbeitrag und eine Antwort auf 'Wie weiter mit Europa' in der NZZ von Rolf Dörig, Präsident des Schweizerischen Versicherungsverbandes und Präsident der Verwaltungsräte der Adecco-Gruppe und von Swiss Life. - Kein Rahmenvertrag mit der EU um jeden Preis!

    "Warum sind Deutschschweizer nicht Deutsche, Romands nicht Franzosen und Tessiner nicht Italiener? Weil wir alle wissen, dass wir in dieser Willensnation zwei Vorteile geniessen: mehr persönliche Freiheit und mehr politische Mit- und Selbstbestimmung."
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ramon gefällt das.
  7. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Luzern
    Bei aller berechtigten EU Kritik sollte man doch noch darauf hinweisen, dass wir momentan gerade miterleben dürfen, wie die EU langsam vom Kadavergehorsam gegenüber den USA Abstand zu nehmen beginnt. Siehe z.B. Auflehnung gegen den US-Sanktionsterrorismus im Iran.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen