1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wie weiter mit Europa?

Dieses Thema im Forum "Aussen- und Europapolitik" wurde erstellt von streifentier, 5. 11. 2011.

Wie weiter mit Europa? 3.7 5 6votes
3.7/5, 6 Bewertungen

  1. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    457
    @Ginestra
    Die Notenbank kann nur Billiggeld in die Wirtschaft pumpen. Einen anderen Plan gibt es nicht um eine erneute Krise abzuwenden. Die Börsen/Aktien sind aufgebläht und entsprechen nicht dem realen Wert, die Überschuldung der Staaten kann niemand zurück zahlen und die Politik hat so oder so die Pflicht den Völker vorzugaukeln dass alles in Ordnung ist.
    Wenn die Völker wüssten dass sich das System dem Ende zu neigt, würden sie sparen, ihr Geld von den Banken holen und weniger Investitionen in die Wirtschaft tätigen. Das gilt es so lange wie möglich zu verhindern, egal wie schlecht es um das System steht.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Putin zur aktuellen Weltlage sauber auf deutsch übersetzt:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ginestra, 23. 10. 2017
    Last edited by Ginestra; at 23. 10. 2017
  5. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, Recht hast Du! Nur wann geht es in welche Richtung?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    457
    Ja erstaunlich wie offen andere Nationen, deren journalistische Freiheit bei uns tief eingestuft wird, über Dinge reden, während in Europa die Völker über den Bachelor und die Bachelorette, über das Dschungelcamp und welche Partei grad was genau macht usw. diskutieren.
    Ich schätze mal die Europäer interessiert gar nicht was hinter ihrem Rücken abgeht, oder dann haben sie das Glück von ihren Medien auf das tiefe Dschungelcamp-Niveau herunterkastriert zu sein. Sonst würde in Europa ja auch so offen diskutiert. Aber die Medien in Europa scheuen ja förmlich jegliche Diskussionen über das Weltgeschehen. Es sei denn die Völker müssen jemanden hassen, denn darin sind unsere Medien irgendwie super. Das kann es doch nicht sein.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    http://plus.faz.net/politik/2017-10-28/wohin-mit-merkel/73327.html

    "Wohin mit Merkel" titelt die renommierte Frankfurter Allgemeine (Anm.: Der Artikel geht im Bezahlbereich weiter, ist also online nicht vollständig lesbar). In der CDU scheint es ob dem desaströsen Wahlergebnisses zu rumoren, nicht zuletzt wegen der arrogantspröden Äusserung von Merkel die Partei habe ihre strategischen Ziele erreicht. Basta!

    Andernorts wird der Kanzlerin vorgehalten, sie mache in den Koalitionsverhandlungen mit FDP und Grünen einen teilnahmslosen Eindruck.

    Das sind unverkennbare Anzeichen dafür, dass sich Frau Merkel verkalkuliert hat, etwa ähnlich wie Theresa May in GB mit der Ansetzung von Neuwahlen. Nach den Wahlen in D ist Merkel auf einmal nicht mehr die souveräne Leitfigur als solche sie sich nach 12 Jahren Kanzlerschaft wähnte. Was das für die nächsten vier Jahre in D bedeutet? Was das für Europa bedeutet? Merkel wollte doch mit Macron die EU umbauen? Ja, man hat gesehen wie sie beim kürzlichen Gipfel der Staatschefs in Brüssel forsch mit ihrer Entourage in den Sitzungssaal schritt. Sie scheint sich dort sichtlich wohl zu fühlen.

    Markus Somm von der Basler Zeitung hat einmal Brüssel ein "Pflegeheim für ausgediente Politiker" bezeichnet. Frau Merkel sollte sich besser in eben diese Reihe stellen. Ganz Europa wäre damit eher gedient als damit etwas gewonnen wäre (der Satz ist mit Absicht widersprüchlich ..).:rolleyes:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen