1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wie ticken Moslems?

Dieses Thema im Forum "Asyl- und Ausländerpolitik" wurde erstellt von Person, 25. 10. 2011.

Wie ticken Moslems? 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ramon

    Ramon SVP

    Benutzer
    Registriert seit:
    3. 04. 2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    "Muslime sollen eine öffentliche Anerkennung erhalten – das fordert Franziska Driessen, Präsidentin der römisch-katholischen Kantonalkirche."
    Quelle:
    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Oberste-Katholikin-will-Islam-anerkennen-12037406

    Dieses Vorspreschen der Kirche für die Akzeptanz von ausländischen Religionsgemeinschaften, deren Kompatibilität mit unserer Kultur mehr als fragwürdig ist, ist in Anbetracht der inzwischen beinah leer gewordenen Gottesdienste, sowas von unsinnig. Zum Glück hat Frau Driessen noch nachfolgende Forderung aufgestellt: "Im Gegenzug müssten in einer öffentlich anerkannten muslimischen Struktur die Frauen das Stimmrecht erhalten." Da diese Einstellung vermutlich von einem sehr grossen Teil der Moscheen nicht geteilt wird, wird dieser Vorschlag wohl bald im Sand versinken. Ich respektiere zwar die Spiritualität der Muslime, aber dass der Islam ein anderes Frauenbild als unsere Kultur hat, sollte inzwischen klar sein, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, wie eine öffentliche Anerkennung mit unseren Werten vereinbar ist.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ramon, 7. 05. 2018
    Last edited by Ramon; at 7. 05. 2018
    SHANGHAI gefällt das.
  3. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Absolut klar. Wir sind ein christliches Land und der Islam gehört NICHT zur Schweiz.
    Auf gar keinen Fall darf es eine Ideologie geben, welche unseren Rechtsstaat und unsere kulturellen Gepflogenheiten untermauert. Anerkennen kann man die Bürger, welche den Islam als Glauben haben, sofern sie sich in unserem kulturellen Umfeld dergestalt eingliedern. Keine Toleranz gegenüber den Intoleranten!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ramon gefällt das.
  4. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.018
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Ach soo ?
    Der Shanghai will keine Ideologie, welche unsere kulturellen Gepflogenheiten untermauert. Er will also nur solche, die unsere kulturellen Gepflogenheiten untergraben.
    :confused:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    ??? Bist du verwirrt?

    Türkei will in der Schweiz eigene Schulen gründen
    Ankara will schweizerisch-türkische Schüler in Kultur und Religion ausbilden. Dafür ist hierzulande keine Bewilligung nötig.
    https://bazonline.ch/schweiz/standa...chweiz-eigene-schulen-gruenden/story/29342635

    Wieder ein Schritt Richtung Islamisierung. Hier besteht das Problem, dass es nicht gesetzeswidrig ist, die Absicht wieso und warum ist aber klar. Lässt man dies aber einfach zu, dann kann sich jeder selber ausmalen wohin dies führt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ramon gefällt das.
  6. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.539
    Zustimmungen:
    474
    Naja wer zahlt befiehlt, so funktioniert das wenn Geld das Wichtigste ist und weit vor jeder kulturellen Ideologie steht. Du hast ja gerne reiche Ausländer in der Schweiz, die ihre Macht mit Geld durchsetzen können weil man ihnen zu Füssen liegt. Vielleicht solltest du mal deine Prioriäten neu ordnen? Solange Geld regiert, kann man nicht erwarten dass eine Kultur mit weniger Geld für seine Zwecke als eine andere Kultur mit mehr Geld für seine Zwecke siegen könnte. Wir geben Geld aus für Zuwanderung, die anderen geben auch Geld aus für diese Zuwanderung, aber wir sparen immer mehr für unsere eigene kulturelle Verwirklichung. Das kann ja gar nicht zu Gunsten einer Erhaltung der eigenen Kultur sein. Eher für Förderung fremder Kulturen. Wenn fremde Kulturen mehr Interesse und Geld haben ihre Kultur zu fördern als die Schweiz ihre, dann ist das halt so. Wird wohl auch so geplant sein.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Ich glaube nicht, dass dies etwas mit Geld zu tun hat. Eigentlich sollten sich diese Leute integrieren machen aber genau das Gegenteil. Insofern müssen wir halt wieder Gesetze machen, dass diese Leute hier verschwinden müssen, weil sie sich nicht anpassen. Dazu braucht es nur einen politischen Willen und kein Geld.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 13. 05. 2018
    Last edited by SHANGHAI; at 13. 05. 2018

Diese Seite empfehlen