1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wie ticken Moslems?

Dieses Thema im Forum "Asyl- und Ausländerpolitik" wurde erstellt von Person, 25. 10. 2011.

Wie ticken Moslems? 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. JohnnyHoliday

    JohnnyHoliday Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 01. 2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Dieser Streit ist nicht der Rede wert, Razzarchen. Es hat einfach nicht genug Unterstützung für die Polparteien, links und rechts. Der Westen kann im Gegenteil amüsiert zusehen, wie sich diese Idioten (Schiiten vs. Sunniten) gegenseitig die Birne einschlagen.:D Wichtig ist allerdings, dass man in Europa endlich einsichtig genug ist und nicht glaubt, dass man den Zustrom der flüchtenden "Facharbeiter" schaffen kann.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    JohnnyHoliday, 2. 08. 2017
    Last edited by JohnnyHoliday; at 2. 08. 2017
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.480
    Zustimmungen:
    469
    Da gibts wohl verschiedene Argumente die diesen Zustrom noch unterstützen. Wir müssen zu allen lieb und nett sein und die ganze Welt bei uns unterbringen, wir müssen den Nationalismus abschaffen und die europäische Bevölkerung mit aller Welt mischen, wir müssen die Wirtschaft unterstützen indem wir für den Verkauf von Energie, Nahrung, Kleidung usw. und z.B. für die Bauindustrie ein abartiges Menschenwachstum generieren (egal ob Steuerzahler ihr letztes Hemd dafür hergeben müssen oder nicht).
    Es klingt so oder so alles ziemlich dämlich. Was auch immer die Linken, die Regierungen und die Geldeliten vor haben damit.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. San Pellegrino

    San Pellegrino FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 08. 2013
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    "Saïda Keller-Messahli: «Islamistische Drehscheibe Schweiz»
    Heute, 13:00 Uhr

    Saïda Keller-Messahli warnt seit Jahren vor Islamisten in der Schweiz. In einem Buch, «Islamistische Drehscheibe Schweiz», wirft sie Behörden und vor allem auch der Linken Naivität vor. Sie ist Gast von Susanne Brunner."

    Und die Behörden reagieren natürlich und streiten alles ab, allen voran Jaqueline Fehr:

    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich...t-sich-bei-Ex-Muslim-fuer-ihren-Post-25529643


    Wenn die Behörden doch einen derart guten Job machen, weshalb spricht z.B. der Hassprediger von Biel nach 20 Jahren immer noch keine Landessprache und verbratete Fr. 600'000.- an Sozialhilfe?
    https://www.bluewin.ch/de/news/regi...adt-biel-prueft-massnahmen-gegen-moschee.html

    Immer schön den Weg des geringsten Widerstands gehen. Das erinnert auch an den Larifari im Fall des:
    https://www.nzz.ch/schweiz/aktuelle...den-verkauft-tierschuetzer-empoert-ld.1310787
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.945
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Zum tieferen Verständnis des Islams, wie auch der Qatar-Krise - sehr lesenswert!

    Der Islamwissenschaftler Reinhard Schulze ordnet die Predigten und die politischen Ansichten Abu Ramadans ein.
    https://www.tagesanzeiger.ch/schwei...wirkt-abstossend-und-aggressiv/story/23396039

    Und ein treffender Kommentar dazu von Tobias Sommermatter:

    Ein ausgezeichneter Beitrag! Dass er nicht noch gleichzeitig die Geldflüsse erklärt ist kein Mangel, könnte aber der Illustration dienen. Wichtig ist aber dabei nicht zu vergessen, dass hier für einmal der Feind meines Feindes nicht automatisch zum Freund wird – wie das etwa amerikanische Diplomatie in den letzten Jahrzehnten immer wieder geglaubt hat und damit mehrfach auf die Nase gefallen ist, sonder hier bleibt der Feind der Feinde immer noch ein Feind unserer freiheitlich, demokratischen, toleranten und sozialen Welt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Beat, 6. 10. 2017
    Last edited by Beat; at 6. 10. 2017
    San Pellegrino gefällt das.
  5. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Albert Stahel: „Schweizer sind blind!“
    Der weitgereiste Politikwissenschaftler und Militärstratege Albert Stahel meinte:
    „Viele Schweizer sind blind für die Wirklichkeit, ihnen fehlen praktische Erfahrungen.“ In muslimischen Ländern wie zum Beispiel Pakistan seien Frauen nichts wert, Christen würden öffentlich beschimpft. Wer dies hautnah miterlebt habe, glaube nicht an einen friedlichen Islam. Er zitierte den areligiösen Kemal Atatürk: „Diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“ Muslimische Verbände präsentierten von sich ein Bild, wie es den Medien genehm ist. „Den Islam“ gebe es ohnehin nicht, betonte Stahel, sondern viele verschiedene, sich konkurrierende Strömungen. Davon sei keine gemässigt, es gebe nur gemässigte Einzelpersonen. Stahel wandte sich dezidiert gegen eine öffentlich-rechtliche Anerkennung des Islams. Wir erlebten gegenwärtig den „dritten Dschihad, so Stahel. Der Islam stosse in Europa in ein Vakuum vor, weil das christliche Wertesystem am Zusammenbrechen sei.


    Die Stimmen aus Österreich sind analog der Schweiz und offenbar analog zu Bayern, siehe Seehofer "der Islam gehört nicht zu Deutschland". Das wird in den nächsten Jahren ohnehin zum Hauptthema. Die Muselmänner werden das ihrige beitragen, damit das Thema ständig vor der Haustüre sichtbar wird. In der Schweiz dürfte vermutlich eine mittelinks Koalition versuchen ein Gesetz zu verabschieden, dass den Islam anerkannt. Dazu hat sich ja bereits der SP Vize, Linksextremist, Ewigstudent und rechtskräftig verurteilter Hausbesetzer, geäussert. Da gibt es definitiv ein Referendum. Und diese Volksabstimmung wird Aufsehen in ganz Europa erregen, weil die Schweizer Bevölkerung garantiert diesen Unsinn abschmettern wird, und zwar überdeutlich! Und genau wegen solchen Abstimmungen möchte die EU am liebsten, dass die unangenehmen Schweizer mit ihrer direkten Demokratie beitreten direkt oder über die Hintertüre , damit das Gaunersyndikat in Brüssel die "Gallier" mundtot machen kann.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 25. 03. 2018
    Last edited by SHANGHAI; at 25. 03. 2018
  6. Nebelhorn

    Nebelhorn

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 01. 2016
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Wie kann man nur so unendlich blind und blöd sein, um eine Aussage wie "der Islam gehört zu Deutschland" von sich zu geben. Wir haben eine christlich geprägte Kultur, zu der eine meist mit einer gefälligen Decke getarnte Religion, wie der Islam, wie die Faust auf das Auge passt. Die ständige Wiederholung von Terrorattacken unter der Regie von Islamisten zeigt doch, was von dieser Religion zu halten ist.
    Den Auslegern des roten Teppichs für die Nachfahren von Kameltreibern sollte man Bibeln in die Hand drücken und sie auf eine Reise nach Saudi-Arabien entsenden. Diese multikulturell geprägten Hohlköpfe würden schon wenige Meter jenseits der Grenze in den Knast gesteckt, wenn nicht Schlimmeres mit ihnen geschehen würde. Von einer Religionsfreiheit, wie wir sie der sich immer penetranteren Ausbreitung des Islam bei uns grossherzig gewähren oder gar der Bau von christlichen Kirchen in den meisten muslimischen Ländern im Zeichen einer solche Religionsfreiheit kann nur ein absoluter Ignorant träumen.
    Wollen wir nicht in absehbarer Zeit von den sich oft wie die Kaninchen vermehrenden, nach Mekka gerichteten Zuwanderern überrollt und an die Wand gedrückt werden, ist entschiedenes Handeln gegen diese gefährliche Einwanderung gefragt. Horst Seehofer von der CSU hat das endlich erkannt oder musste das mit Blick auf die rasante Zunahme der AfD-Wähler zwangläufig erkennen.
    Merkel mit ihren unsäglichen Willkommensfanfaren kommt mir immer mehr wie ein trojanisches Pferd vor, das permanent gegen die Interessen des eigenen Volkes agiert. Aber vielleicht ist sie auch eine von einer fremden Macht alimentierte Puppenspieler-Figur, deren verdeckte Aufgabe es ist, eine destruktive und Deutschland schwächende
    Politik zu forcieren.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Jung, religiös, antisemitisch und männlich
    Eine Studie der Uni Wien beleuchtet, welcher Islam mit der Flüchtlingskrise eingewandert ist.


    https://bazonline.ch/ausland/europa/...story/11625153
    Die Studie belegt nun was normale Menschen immer gewusst und gesehen haben und sie belegt genau das Gegenteil was die deutsche Regierung damals verkündete. Wer anderer Meinung war wurde als Rassist beschimpft. Interessant oder eben logisch ist nun, dass diese Studie von Österreich und der Schweiz aufgegriffen wurde, aber auch nur von Medien die nicht in dieses Transatlantiker Kartell hinein gehören. Die deutsche Stürmerpresse schweigt!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 6. 04. 2018
    Last edited by SHANGHAI; at 6. 04. 2018

Diese Seite empfehlen