1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wie korrupt ist die FIFA?

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von Hexxe, 31. 05. 2011.

Wie korrupt ist die FIFA? 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. Don Serrer

    Don Serrer

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 03. 2015
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    genau!
    http://www.spiegel.de/sport/fussbal...chweigt-zu-korruptionsproblemen-a-836008.html

    Ich könnte mir vorstellen dass Blatter sich so lange an der Macht halten konnte, weil er selber nicht korrupt ist, aber über vieles bestens im Bild ist und "...nie vergessen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. 06. 2015
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Don Serrer

    Don Serrer

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 03. 2015
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    ..und weg ist der Sepp!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. tapir

    tapir Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 01. 2006
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    71
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürich
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Forteleon

    Forteleon FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 04. 2014
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    200
    Geschlecht:
    männlich
    mit dem abgang ist doch nicht ein einziges noch so kleines problem der fifa und des weltsportes gelöst. tatsache ist, dass in diesem verband, so wie in den meisten spitzenverbänden des sports pseudodemokratische regeln herrschen. fakt ist nämlich, dass die meisten der abstimmenden nie und nimmer nach unseren regeln in diese position gewählt wurden, sondern eben nach systemen, über die wir lieber nicht so genau bescheid wissen wollen ..... hier trifft die geregelte westliche rechtsvorstellung auf das chaos des ostens. das ist kein einzelfall, auch im handball herrschen zustände wie zu den schlimmsten zeiten des römischen reiches ..... aber eben, wenn man alle ans ruder lässt, unbesehen ihrer demokratischen eignung, dann hat man den salat .... multikulti wird dann halt gelebt!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Don Serrer

    Don Serrer

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 03. 2015
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Wer den FIFA nicht ehrt, ist den Blatter nicht wert.;)

    Ich meine, dass das Chaos des Südens (Afrika) und des Westens (Lateinamerika) noch grösser ist.

    http://www.tagesschau.de/ausland/fifa-139.html
    Die Herren hier haben ja nicht gerade asiatische Visagen, und wenn schon, dann stammen sie aus Lateinamerika.

    Wichtig wäre jetzt, dass die WM in Katar von den Europäern boykottiert wird. Der ehemalige FIFA Funktionär Guido Tognoni erzählte heute im Tagesgespräch von seine Erfahrungen in Katar.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Katar ist Flächen massig wie Einwohner massig viermal kleiner als die Schweiz. Nur wir haben die Europameisterschaft zusammen mit Österreich abgehalten, damit es überhaupt rein von der Größenordnung passt. In Katar soll aber die noch größere Weltmeisterschaft stattfinden. Insofern ist diese Vergabe ein totaler Witz und die Offensichtlichkeit der Korruption kaum mehr zu überbieten. Russland ist o.k. und es kann nicht sein, dass nun amerikanische Behörden Politik machen und glauben den Russen die WM wegnehmen zu können. Ganz davon abgesehen finde ich es trotz allem ein Frechheit, dass die amerikanischen Behörden ihre Presseleute vor den Verhaftungen in Zürich informierten um einen medienwirksamen Auftritt zu haben. Dies widerspricht dem schweiz. Rechtssystem, bei welchem die Unschuldsvermutung gilt. Die Schweizer Behörden hätten hier viel schärfer reagieren sollen und die Amerikaner in den Senkel stellen. Ein klarer Rechtsverstoß gegen das Abkommen Schweiz-USA. Blatter ist genauso in die Korruptionen verwickelt (persönlich allerdings kaum bereichert) wie sein Vorgänger und praktisch alle Verbände. Die Fifa ist ja nichts anderes als das Spiegelbild der GLOBALEN Weltwirtschaft. Wieso sollte es dort anders sein? Dieser Verein mit einer Struktur eines Kaninchenvereins, welche aber im Zuge weniger Jahre zu einem Weltkonzern mutiert ist - Verdienst Blatter! -. muss aber strukturell komplett geändert werden. Dazu braucht es aber eine Statutenänderung, notabene eine 2/3 Mehrheit. Und woher sollte diese Mehrheit kommen? Darüber wird nicht diskutiert und niemand hat eine Lösung. Die meisten Empörten - vor allem Politiker -, versuchen nun ja nur auf einer Welle der Empörung mitzuschwimmen, weil Fußball eine große Plattform darstellt und diese Politiker sich Wählerstimmen erhoffen. Wenn die grüne Roth in Deutschland nun auf Moraltante und Fußballfan macht, dann muss sie aber zur Kenntnis nehmen, wenn man Afrikaner und Südamerikaner als korrupt bezeichnet in dieser Fifa, ihre Leute dann mit Rassismussklagen drohen. Geeigneter Nachfolger weit und breit niemand in Sicht........Platini ist auch ein Gauner, die Araber und Afrikaner sind ein Hohn und Niersbach kann keine Fremdsprachen......mmmmhhhh

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Komisch

    Komisch Parteilos

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. 10. 2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Blatter ist der Chef seit 40 Jahren und dafür verantwortlich, dass seine Untertanen keine Scheisse bauen. Für die Korruption bei der Fifa ist Blatter nun mal verantwortlich. Es ist so oder so schon Korrupt, dass ein Präsident einer Institution 40 Jahre lang an der Spitze ist. Das ist praktisch nur innerhalb einer Diktatur möglich.
    Die ca. 50 Millionen ( wenn nicht noch viel mehr) helfen ihm auch nicht weiter. Natürlich freut sich die ganze Familie über das Erbe. Woher die Kohle kommt ist denen doch pipegal.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen