1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wer reagiert eigentlich die Vereinigten Staaten?

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von felixkohl, 28. 11. 2013.

Wer reagiert eigentlich die Vereinigten Staaten? 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. Loser

    Loser Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 04. 2008
    Beiträge:
    11.149
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Darauf, dass die nichts mit Grünen und Co anfangen können, kommst Du wohl nicht ? Amerikaner ticken anders und was sie Demokratie nennen, kannst Du nicht 1:1 auf uns übertragen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Zocker

    Zocker

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2006
    Beiträge:
    7.915
    Zustimmungen:
    0
    felixkohl

    Die Frage ist wer will überhaupt Demokratie und wieviel davon.

    Wir mit unserer Volksdemokratie haben ja auch eine schweigende Mehrheit. Und dieser Mehrheit scheint die Demokratie wurscht zu sein. Sie rennen nur ihrem Brotkorb nach und alles andere kümmert sie nicht. Also ist es logisch, dass die Demokratie von irgendwelchen Gruppen und Sonderinteressen gekapert wird. Und so ist auch bei uns der Name Direkte Demokratie sehr beschönigend, weil er nichts darüber aussagt, wie wenig Bürger sich um die Demokratie bemühen.

    Denn eigentlich regiert auch in der Schweiz das Geld nur etwas anders als in Amerika. Wer die Banken genauer kennt und ihren Einfluss zu ergründen sucht, wird das sehr schnell bestätigen.

    Natürlich dürfen wir völlig frei über diverse Dinge wie Minarette, Homoehe, Abtreibung oder die Einführung der Sommerzeit usw. abstimmen. Futter für den Urnenpöbel gibt es genug und so haben die Leute auch den Eindruck der grossen Freiheit und der Souverenität des Volkes. Eine gute selektive Wahrnehmung der Leute macht das möglich.

    Wie souverän wir Schweizer sind hat der Steuerstreit mit den USA gezeigt oder zeigt uns täglich die Übernahme von EU-Gesetzen im autonomen Nachvollzug. Wir fürchten fremde Richter nicht aber fremde Gesetze, die wir übernehmen.

    Und das alles ist möglich, wenn um den Stutz geht. Da ist sehr bald auch mit der Demokratie schluss.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. felixkohl

    felixkohl

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    2. 02. 2006
    Beiträge:
    2.830
    Zustimmungen:
    0
    @Zocker

    Da bin ich bei Dir.
    Ich wage nur mal zu behaupten, dass in der CH noch ein klein bisschen mehr Demokratie herrscht, als in den V.Staaten.

    @Looser
    Mit alternativ meine ich das im Sinne des Wortes, sprich, andere Parteien, Gruppen etc. (im Übrigen wäre auch das Parteien-System zu hinterfragen. Die Fünf-Sterne-Bewegung im Italien versucht es zumindest).

    Ok, danke für deine Ergänzungen, die ich nun nicht überprüfen gehen, bleibt aber der
    , dass eine CIA mit Kreisen im rechten (bzw. faschistischen Umfeld) nicht abgeneigt ist zusammen zu arbeiten.

    Was die Journalisten angeht, finde ich die Kenntnisse der Landes, der Sprache und der Kultur sehr wichtig. Ich habe zwei Beispiele zitiert.
    Wenn Du Journis möchtest, die erstens nicht in der Region sind, und zweitens nur Bomben und Tote zählen, ist das wenig wert.
    Ich möchte mich nicht für die Taliban in die Bresche springen und auch nicht für sonst jemand.
    Aber ich bin felsenfest überzeugt, dass weder ein Taliban noch sonst ein Vertreter einer Gruppe in den Krisenregionen einfach aus heiterem Himmel entscheidet, zu den Waffen zu greifen.
    Die Armut, die Demütigungen und Entbehrungen in Afghanistan, Palästina, teils Maghrebstaaten, afrikanische Staaten etc. sind enorm.
    All das ist den Mainstream-Journis wurscht. Die Reden von Zahlen (Toten) und Krisen.
    Solange dort geopolitische Interessen und noch ein Tropfen Erdöl ist, kann man all die Völker, deren Kämpfer, Idealisten, Flüchtlinge, Fundamentalisten oder einfach einfache Menschen über den Haufen schiessen...oder noch besser platt bomben.
    Die
    Journalisten, werden dann die Medienmitteilungen der US-Regierung oder der Nato verlautbaren lassen. Fast nie (abgesehen von wenigen Ausnahmen) fragen sie nach dem Warum - und zwar auf der anderen Seite der Glocke!

    Oder zähle mir mal auf, wieviele sogenannte Freiheitskämpfer,
    , Parteivertreter, ganz normale Volksvertreter, Intellektuelle, Denker etc. aus jenen Regionen (und die auch wirklich dort leben) von unseren Journis, Medienverantwortlichen zu einem fairen Interview eingeladen werden?
    Es geht dabei nicht um sich anbiedern - aber um beide Seiten zu hören.

    Zugegeben, die dummdreiste Bevölkerung interessiert lieber ein Furz von Paris Hilton und Co.

    Bei dieser Art von Journalismus richten sich bei mir die Nägel auf.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Loser

    Loser Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 04. 2008
    Beiträge:
    11.149
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Mich interessiert nicht die Bohne, was die Dame wo hinfurzt. Und ich werde weiterhin mir mein Bild aus einer Unzahl von Quellen machen, egal, wo sie politisch stehen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen