1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Welche Partei würdest du momentan wählen?

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von uelvp, 16. 02. 2016.

Welche Partei würdest du momentan wählen? 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

?

Welche Partei würdest du wählen?

  1. FDP

    2 Stimme(n)
    33,3%
  2. SVP

    1 Stimme(n)
    16,7%
  3. GLP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. BDP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Grüne

    1 Stimme(n)
    16,7%
  6. SP

    2 Stimme(n)
    33,3%
  7. Sonstige

    1 Stimme(n)
    16,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. JohnnyHoliday

    JohnnyHoliday Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 01. 2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Hier eine österreichische Statistik betreffend die Entwicklung der Flüchtlingsströme:
    http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/files/2015/Asylstatistik_November_2015.pdf
    Also Herr Razzar, passen sie gefälligst auf, bevor sie mich der Lüge bezichtigen, sollten sie sich besser informieren, was sie ja meistens nicht sind.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.702
    Zustimmungen:
    526
    Je länger und brutaler ein Krieg getrieben wird, umso mehr Menschen wollen flüchten. Wenn das Böse eingreift flüchten die Guten, wenn das Gute eingreift flüchten die Bösen. Und so viel ich weiss artet es erst seit kurzem aus mit Übergriffen von Flüchtlingen wie z.B. in Köln an Sylvester 2015. Scheint als ob Russland zu gut für die Bösen (z.B. flüchtende IS-Anhänger, welche westliche Frauen nicht respektieren) ist.
    Nun du hast behauptet, dass Russland an den Flüchtlingen schuld sein soll. Und das ist eine Lüge. Du hast nie unterschieden zwischen 2011 und heute. Zudem zeigt dein Link, dass im April schon ein grosser Anstieg zu verzeichnen war, obwohl ja Russland erst im Juli nach Syrien ging.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Criollo

    Criollo

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Schaut eher so aus, als ob das seit 12 Jahren von der Wertegemeinschaft aufgebaute Afghanistan richtig schlimm wird. Oder hab ich das falsch gelesen?

    In Syrien beginnt der Anstieg eher vor dem russischen Eingriff. Braucht ja auch seine Zeit, bis die von Syrien an der Ö-Grenze stehen. Anyway - mit dem Jihadisten-Staat, der ohne die Russen fraglos entstünde, wäre das kaum besser, nein?. Die würden säubern und massakrieren, ohne Frage. Ohne Russen wär der IS in Damaskus. Ist das das, was die Wertegemeinschaft sich wünscht?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. JohnnyHoliday

    JohnnyHoliday Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 01. 2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Na ja, die Logik des Ausserirdischen!
    Habe ich das? Dass die Flüchtlingsströme schon da waren bevor die Russen bombardierten weiss auch ich. Ich wusste allerdings nicht, dass Russland nach Syrien ging, ich meinte ein Teil der russischen Luftwaffe sei nach Syrien gegangen. Ist also eine razzar'sche Lüge. Der markante Anstieg im 2015 ist wohl der deutschen Kanzlerin, dem IS und den russischen Bombardierungen zu verdanken sein.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Criollo

    Criollo

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Dort sind offenbar über 1000 Rebellen-Gruppierungen am Werk. Die säkularen Rebellen (ausser den syrischen Kurden) dürften wohl keine Rolle mehr spielen.

    Entweder die Alawiten/Assad können sich halten, oder wir haben eine weitere Katastrophe. Die Dummheit der Westeuropäer ist wirklich beunruhigend.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. JohnnyHoliday

    JohnnyHoliday Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 01. 2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Könnten sie das näher erläutern?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Criollo

    Criollo

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Ich glaube, die Einschätzung von Arnold Hottinger macht viel Sinn:
    https://www.journal21.ch/die-russen-haben-eine-strategie-washington-nicht

    Zur Position Putins gegenüber Islamisten empfehle ich Wiki zu den Tschetschienkriegen.
    Insbesondere der Übergang vom ersten zum zweiten. Stichwort Dagestankrieg. So läuft das mit den Jihadisten, den "Verbündeten" des Wertegemeinschaft.

    Dass die dümmsten Aussenpolitiker der Neuzeit, die US-Neocons, die aus einer kleinen Terrorgruppe in Afghanistan in nur 15 Jahren einen profitablen globalen islamistischen Terror entfacht haben ("War on Terror", die Firmen-Kumpels von Halliburton Corp lassen freundlich grüssen) und den Nahosten angezündet haben, das ist ja echt die Hammernummer.

    Besser mit Putin als mit Dick Cheney, würd ich sagen. Putin als Russe hält ein Ehrenwort, Cheney ist vermutlich nur ein ehrenloser Ganove, für den der Rest der Welt das gleiche wie US-Nigger sind.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen