1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Verkehrsbussen-Wahn

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von Commodore, 10. 08. 2010.

Verkehrsbussen-Wahn 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. Fisch

    Fisch Gesperrt

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    18. 07. 2010
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    Ich frage mich ob mann bei den alten Blitzkästen etwas machen kann damit diese nicht mehr den Verkehr gefährden. Ich wurde gerade gestern wieder geblitzt, diese Blitze waren so stark das ich tatsächlich mehrere Sekunden blind fuhr. Das schlimme daran ist das man nicht mal merkt warum und warum es blitzt. Kann man Leuenberger anzeigen, den Regierungsrat oder nur die Stelle von der man die Busse erhält?
    Gut wäre es wenn man den fürsorgerischen Freiheitsentzug anzuordnen könnte welche für diese Gefärdung verantwortlich sind.

    Gibt es eigentlich eine Vereinigung welche gegen diese Lebensgefährdende Verkehrsschikanen und Abzockerei vor geht?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    Ich würde Dir und Deinem Kumpan streifentier empfehlen, eine solche Vereinigung zu gründen - nicht immer nur auf die Anderen warten.

    Übrigens gab's da mal die Autopartei - wo ist sie nur geblieben? :confused:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. streifentier

    streifentier svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2009
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    Da erhöhen die von uns gewählten Politiker das Budget für die von der Polizei einzutreibenden Bussen knallhart um 700 000 Franken, und unser Finanzminister, Herr Schwerzmann, verkündet lautstark, es werde mit den Bussen keine Finanzpolitik betrieben. Für wie dumm hält man uns eigentlich?

    Anlässlich der Budgetberatung 2011 im Luzerner Kantonsrat wurde der SVP-Antrag, das Bussenbudget nicht zu erhöhen, deutlich abgelehnt. Zusätzliche 700 000 Franken Ordnungsbussen müssen die Luzerner Polizisten im kommenden Jahr eintreiben. Im Prinzip eine indirekte Erhöhung der Steuern – durch die Hintertür. Fakt ist nun einmal, dass 95 Prozent der Bussen aus Bagatellübertretungen stammen: aus Parkbussen oder kleinen Tempoverstössen. Das bringt im Schnitt gerade mal um die 40 Franken in die Staatskasse. Rund 15 000 Bussen muss also die Luzerner Polizei 2011 zusätzlich akquirieren und verschicken. Gehört das wirklich zu den Kernaufgaben unserer Ordnungshüter? Der Luzerner Finanzdirektor Marcel Schwerzmann argumentiert allen Ernstes in seinem Votum: «Es geht ausschliesslich um die Verkehrssicherheit.» Man betreibe mit Bussen keinesfalls Finanzpolitik.

    Auch wenn die jeweiligen Übertretungsquoten sinken: Das Bussenbudget muss Ende Jahr erreicht werden. Das Argument der Verkehrssicherheit wird hier einmal mehr als Vorwand missbraucht. Leider fühlte sich bei der Schlussabstimmung eine Mehrheit der bürgerlichen Mitteparteien nicht angesprochen und stimmte den Mehreinnahmen zu.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Marti20_4

    Marti20_4 Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. 10. 2008
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    Wir haben das gerade heute Abend auch diskutiert. Die Polizei hat also ein Budget und muss einen Betrag x an Bussgelder einnehmen. Kein Wunder kommen sie auf so dumme Ideen, es ist ein Skandal. Aber Schuld ist nicht die Polizei sondern die Politiker die solche Budgets/Vorgaben machen :mad:.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. streifentier

    streifentier svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2009
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    hmh...das könnte man jetzt zwar eher mit "30er-Wahn" titulieren, aber sag mal geht's noch??
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Marti20_4

    Marti20_4 Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. 10. 2008
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    um eine 100 prozentige Sicherheit zu gewähren, müsste man die Geschwindigkeit auf 0 km reduzieren :Vb aber vermutlich würde man dafür noch genügend Dumpfbacken finden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. streifentier

    streifentier svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2009
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    AW: Verkehrsbussen-Wahn

    Jetzt ist es wohl auch den letzten Bürgern klar, dass Bussen im Strassenverkehr keine Frage des Sicherheitsgewinnes sind, sondern als indirekte Steuererhöhung mehrheitlich zum Füllen der Staatskasse dienen. Es mutet schon fast peinlich an, wenn unsere Polizeivertreter mühsam versuchen, uns vom Gegenteil zu überzeugen und die Sicherheit in den Vordergrund stellen. Ich warte nur noch darauf, dass Anreizsysteme geschaffen werden, um Verkehrsteilnehmer zu bussenfähigem Verhalten zu animieren.

    Selbst in unseren Nachbarländern gibt es Richter, die diese Abzockermentalitäten ihrer Staaten anprangern.

    Um nur einen Funken Glaubwürdigkeit der Politik zu erhalten, müssten die Bussengelder, zusätzlich zu den ordentlich gesprochenen Geldern, zwingend in Massnahmen zur Verbesserung unserer Strassenverkehrsinfrastrukturen investiert werden. Längst fällige Radwege, zwingend nötige Kreisel und die Entschärfung gefährlicher Strassenabschnitte könnten realisiert werden. Alles Projekte, die infolge fehlender Finanzen immer wieder hinausgeschoben werden, welche aber wirklich einen Sicherheitsgewinn bringen würden.

    Mich hat diese Drecks-Mafia heute wieder wegen Falschparkieren zu 40 Stei verknackt. Pack das! Dafür geh ich nächstes Weekend besoffen randalieren in der Stadt!!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen