1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

USA - Kriegspolitik

Dieses Thema im Forum "Politik weltweit" wurde erstellt von Beat, 21. 10. 2013.

USA - Kriegspolitik 4.3 5 4votes
4.3/5, 4 Bewertungen

  1. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    457
    Es steht den USA frei ihre Militärbasen aus Deutschland abzuziehen. Trump jammert auf komischem Niveau. Soll doch seinen teuren Fracking-Müll anderen andrehen oder mindestens den Iran zerbomben damit der Ölpreis steigt und es sich lohnt das Zeug zu verkaufen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Nein, genau das sollte Trump auf keinen Fall tun!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    457
    Ist auch meine Meinung, aber was bleibt Trump anderes übrig als sich aus Europa zu verziehen und dem US-Fracking einen Totalverlust zuschreiben, wenn er a) aufhören soll zu erpressen und b) niemanden zerbomben soll? Selbst seine Strafzölle sind schädigender für die USA als wenn er z.B. Importsteuern erheben würde. Also langsam sieht das Ganze ja wie Spaghetti ohne Nudeln aus.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    70
    Geschlecht:
    männlich
    Trump ist im Inneren ein Geschäftsmann und er denkt auch so. Daher weiß er ganz genau, dass es billiger ist Rohstoffe zu kaufen als Kriege zu führen um an Rohstoffe zu kommen. Der Irak ist das beste Beispiel, dass sich ein Krieg wegen dem Öl eben genau nicht rentiert. Trump führt allenfalls Krieg, wenn es um die akute Gefahr seiner Bevölkerung geht. Dies unterscheidet ihn von Sprechpuppen, welche wir in der Vergangenheit hinnehmen mussten. Und die machtgeilste und geistesgestörteste Sprechpuppe gedenkt offenbar nochmals zu kandidieren. Man glaubt es kaum...….der deep state gibt nicht auf, wie Bannon prophezeite. http://www.dailymail.co.uk/news/art...ing-2020-comeback-prepping-Trump-rematch.html
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 12. 07. 2018 um 01:23 Uhr
    Last edited by SHANGHAI; at 12. 07. 2018 um 01:25 Uhr
  5. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    457
    Man ahnt schon dass Trump Merkel mit einem US-Frackinggas-Regime austauschen will. Und auch Trump könnte den Sieg Syriens über den Versuch das Regime auszutauschen nicht einfach auf sich sitzen lassen. Vielleicht ist Trump nicht so harmlos wie ihr denkt, denn wenn er nicht tun würde was andere vorschreiben, wäre er doch schon lange tot wie Kennedy. An Feinden im Volk fehlt es ihm nicht um einen Grund zu finden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    razzar, 14. 07. 2018 um 09:05 Uhr
    Last edited by razzar; at 14. 07. 2018 um 09:06 Uhr
  7. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    70
    Geschlecht:
    männlich
    Was heiß hier austauschen. Wenn die Angebote konkurrenzfähig sind macht dies Sinn. Ja, Kennedy und Trump kritisierten beide die Geheimdienste und das FBI. Wobei dies Kennedy nur am Rande bemerkte, Trump aber einen Wahlkampf gegen die Geheimdienste und FBI führte und nun auch handelt. Trump redet nicht nur, er hat z.B. die Comey Wurst kurzerhand fristlos entlassen wie seinen Stellvertreter. Wenn sie nun Trump abknallen, dann weiß jeder wer es war und dürfte ungemütlich werden in wesentlichen Teilen der USA. Weil er eben ganz Sache macht, hat er auch ein Schutzschild damit aufgestellt. Und bei Kennedy ist es überhaupt nicht klar, wer ihn abgeknallt hat. Könnte auch im Auftrag von Johnson gewesen sein, weil er die Kennedys für unfähig hielt und selber Präsident werden wollte. Vielleicht stimmt auch die Variante mit Oswald als Wahnsinniger oder vielleicht war es auch die Drogenmafia? Alles nur Spekulationen......nur Oswald als Täter ist erst einmal belegt, wie auch immer.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 14. 07. 2018 um 10:01 Uhr
    Last edited by SHANGHAI; at 14. 07. 2018 um 10:03 Uhr

Diese Seite empfehlen