1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Unternehmens Steuerreform 3

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von Beat, 17. 01. 2017.

Unternehmens Steuerreform 3 4 5 3votes
4/5, 3 Bewertungen

  1. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Mangels Fachkenntnisse haben die Genossen immer noch nicht erkannt, dass die Steuerausfälle JETZT grösser sein werden als bei Zustimmung dieser Vorlage. Wenn die Übung für eine neue Vorlage bis 2020 dauert wie man jetzt überall liest, dann dürfte dies noch bitter werden. Abnehmende Investitionen bis 2020 + billiges Personal aus dem Ausland wegen Nichtumsetzung der MEI, dürfte noch sehr viel Mais geben und Abstimmungsresultate, die noch viele überraschen werden.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Freue dich nicht zu früh. Der Früher wird es richten, dass dieses Malheur auf die Weichsinnigen zurückzuführen ist, was ja auch stimmt.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. monokel

    monokel

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 09. 2016
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    161
    Ach was! Panikmache! Das ganze wird auf drängen der OECD geführt.. Das "schlimmste" wäre dass die Schweiz auf der Blackliste kommen würde. Die in Brüssel sehen es ja selbst dass die Schweiz daran arbeitet, jetzt muss sich die OECD ein wenig gedulden. Die neue Vorlage wird jetzt gerade in die Pipeline geführt und dann neu mit den Kantonen verhandelt. Die 2e UST III Vorlage wird gerechter werden als die 1e. Also immer schön cool bleiben, gäll C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. 02. 2017
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    61
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    Kann sein. Aber: wenn die Pharma Schnupfen bekommen sollte, dann wird sie anfällig für Übernahmen aus dem Ausland. Vielleicht hat sich Frau Herzog deshalb so stark für die USR III eingesetzt. Sollte z.B. die US-Pfizer nur eine der beiden Pharmafirmen übernehmen, dann gute Nacht für euch alle daheim in der Schweiz. Die würden nämlich den Standort nach ca. zwei Jahren dicht machen so wie man das von den Yankees kennt. Was die Chinesen letztendlich mit der Syngenta vorhaben, weiss ja auch noch niemand.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Dieses Szenario ist nicht auszuschließen. Die Basler Pharma ist sehr interessant für die Amerikaner. Wenn Novartis oder Roche übernommen werden, weil die Reform zu spät kommt, dann sind die Arbeitsplätze und Steuereinnahmen in Basel weg. Bei den Chinesen ist dies weniger problematisch, weil die Auslandinvestitionen als langfristige Strategie anders sehen. Ich befürchte da hat man bedenkliche handwerkliche Fehler gemacht und den Ernst der Lage nicht erkannt.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Sie wird definitiv teurer und birgt das Risiko eines Fiaskos.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. monokel

    monokel

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 09. 2016
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    161
    Habt doch keine Torschlusspanik. Im internationalen Vergleich steht die Schweiz für Firmen sehr gut da, noch besser ist Asien. Die Suppe wird niemals so heiss gegessen wie sie gekocht wird.
    Und die Trump Administration wird es nicht schaffen die Steuern für Firmen so zu senken wie es Asien anbietet, daher ersehe ich die grösste Steuerkonkurrenz in Asien, aber sicher nicht die USA.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. 02. 2017
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Trostpreis gefällt das.
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen