1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Trump, Brexit, Populismus - der Aufstand der Abgehängten?

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von Alexander, 25. 07. 2016.

Trump, Brexit, Populismus - der Aufstand der Abgehängten? 4 5 8votes
4/5, 8 Bewertungen

  1. Jean-Jacques

    Jean-Jacques

    Benutzer
    Registriert seit:
    23. 07. 2018
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Trump schlachtet nun natürlich die Fehler der Gegner genüsslich aus. Gut möglich, dass nun in den Wahlen der erhoffte Erdrutsch eben nicht stattfindet und Trump zumindest im Kongress eine Mehrheit behalten kann. Ein Amtsenthebungsverfahren dürfte sehr schwierig werden. Und solange die Wirtschaft so gut läuft, dürfte Trump auch Präsident nach 2020 bleiben. Die Kernwähler weichen von ihm nicht ab.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    69
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    Da glaubt aber jemand jede Lüge, die von RT, FOX und Infowars verbreitet wird ...

    1. Es gab nie eine Bestimmung, die de iure ein Quorum jenseits von 50% + 1 für die Ernennung von Richtern vorschrieb.

    2. Dass es de facto ein Quorum von 3/5 (nicht 2/3) brauchte, liegt an der sehr eigentümlichen Geschäftsordnung des amerikanischen Senats: Dort können bestimmte Abstimmungen durch Obstruktion (Dauerreden, auch "Filibuster" genannt) verhindert werden. Eine Mehrheit von 60% kann jedoch per Geschäftsordungsantrag die Debatte beenden und damit die Abstimmung einleiten.

    3. Damit konnte damit von der Minderheit die Ernennung sämtlicher leitender Bundesbeamten und aller Bundesrichter auf Jahre blockiert werden, da diese alle vom Senat bestätigt werden müssen.

    4. Die Mehrheit im Kongress hat unter der Obama-Regierung 2013, die Geschäftsordnung dahingehend geändert, dass bei Wahlen eine absolute Mehrheit die Debatte beenden kann.

    5. Die Wahlen für die Richter am Obersten Gerichtshof wurden jedoch ausdrücklich von der Geschäftsordnungsnovelle ausgenommen.

    6. Am 6. 4. 2017, also unter der Trump-Regierung, beschloss die republikanische Senatsmehrheit, das vereinfachte Abstimmungsverfahren auf die Wahlen der Richter zum Obersten Gerichtshof auszuweiten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.666
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Aha und das sollen wir einfach so glauben ohne einen einzigen entsprechenden Link?

    Der Grund warum das Filibustern bei der Wahl von Gorsuch unterbunden werden musste:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Supreme_Court_of_the_United_States#cite_note-83

    Wahlen müssen in einer Demokratie Folgen haben:
    https://www.nzz.ch/meinung/die-richterwahl-in-amerika-ist-kein-staatsstreich-ld.1402484
    Endlose Geldverschwendung durch Filibustern und gigantische Hexenjagden sind nicht im Interesse der amerikanischen Realwertschöpfer!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Habe es im Tagesanzeiger, eben doch Tagesanlüger, gelesen. Aber danke für die sachliche Klärung!

    Dies ist tatsächlich ein sehr merkwürdiges Prozedere. Was ich nicht verstehe, dass der allseits von Fachleuten gelobte und schon längst bekannte Kandidat kurz vor der Wahl mit solchen Anschuldigungen konfrontiert wird und dass so eine Wahl derart missbraucht wird seitens der Demokraten. Man kann doch nicht politisch über Trump obsiegen, wenn man nur mit Schmutz und Dreck wirft. Dies durchschauen auch die Bürger. Und dies nachdem man nach seiner Wahl den wirtschaftlichen Untergang und den atomaren Krieg verkündete aber genau das Gegenteil nun eingetroffen ist. Die Demokraten wären gut beraten, wenn sie ein paar fähige Leute aufbauen und einfach sachlich eine Alternative anbieten würden. Davon sind sie aber weit entfernt und offenbar immer noch in einer Schockstarre. Ein richtiger Misthaufen....
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Jean-Jacques

    Jean-Jacques

    Benutzer
    Registriert seit:
    23. 07. 2018
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    In den USA will offenbar Bloomberg Präsident werden, einer der reichsten Menschen der Welt und Hauptsponsor der Demokraten. Ich weiss nicht ob dies gut wäre, wenn so einer die Macht übernimmt. Da kann man gleich das Weisse Haus mit der Wall Street ersetzen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. monokel

    monokel

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 09. 2016
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    162
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. monokel

    monokel

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 09. 2016
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    162
    Aberaber...Trump ist auch nicht besser! Er ist weder ein Republikaner, geschweige ein Demokrat. Durch seine Rethorik und "Handlungen" spricht ER aber die Republikaner an. Und du machst ein Theater weil ein Demokrat an die Macht will? Aberaber...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen