1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Swissmetro

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von brille, 6. 03. 2007.

Swissmetro 4.3 5 6votes
4.3/5, 6 Bewertungen

  1. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: Swissmetro

    :) Du scheinst ja von diesem Projekt eingenommen zu sein. Einige Deiner technischen Erläuterungen sind denn auch einleuchtend. Aber.......
    Damit die Kabinen bei einem Unfall (bei z.B. 500 km/h) nicht aufgerissen werden könnten, müssten sie wie Panzer gebaut sein, die Passagiere besser als im Flugzeug angeschnallt sein.

    :eek: Was die Rentabilität anbetrifft, hast Du noch nicht geantwortet, da hege ich die grössten Zweifel. Wenn der Fahrpreis so hoch ist, dass die berechnete Rentabilität erreicht wird, fürchte ich, dass dann die Benützung eher gering sein wird, das Publikum lieber eine längere und anschaulichere Fahrt mit der SBB in Kauf nimmt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. zempsit

    zempsit

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    8. 03. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Veltheim AG
    AW: Swissmetro

    Eingenommen ist übertrieben :) . Aber ich glaube es ist auf jeden Fall einen Versuch Wert. Denn wer wird auf längeren Strecken noch das Auto benutzen, wenn man so schnell von A nach B kommen kann?

    Zur Rentabilität: Es gibt zum Beispiel eine ökonomische Machbarkeitsstudie der Swissmetro-Strecke Basel-Zürich aus dem Jahre 2003. Darin wird auch eine Verlängerung zu den beiden Flughäfen in Betracht gezogen. Dabei wurde bei vier verschiedenen Szenarien die Wirtschaftlichkeit mit Hilfe des internen Zinsatzes (IRR -> Internal Rate of Return) auf Grund diverser Verkehrsszenarien abgeschätzt. Der IRR ist also die Rentabilität, die eine private Gesellschaft erwarten kann, die die Betriebseinnahmen einzieht und gleichzeitig die Gesamtheit der (Investitions-), Betriebs- und der Wartungskosten trägt.

    Der Fahrtpreis zwischen Basel und Zürich wurde auf 20 heutige Franken veranschlagt.

    IRR inklusive Investitionskosten:
    minimales Szenario 0.0%, pessimistisches Sz. 2.6%, moderates Sz. 4.0%, optimistisches Sz. 5.5%

    IRR ohne Investitionskosten:
    min Sz 17.0%, pess Sz 23.3%, mod Sz. 24.8%, opt Sz. 30.1%

    Die Swissmetro wäre also auf jeden Fall rentabel. Hinzuzufügen ist noch, dass in dieser Studie der Netzeffekt (mehrere Swissmetro Linien generieren zusätzlichen Verkehr) nicht berücksichtigt wurde. Ich denke man könnte den Fahrpreis sogar noch etwas anheben und würde trotzdem nicht zu teuer sein im Vergelich zu anderen Verkehrsmitteln.

    Ich hoffe, dass ich dir die Frage in etwa beantworten konnte.

    mfg zempsit
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. zempsit

    zempsit

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    8. 03. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Veltheim AG
    AW: Swissmetro

    Sorry ganz vergessen darauf zu antworten. Welcher Unfall sollte denn passieren? Ein Objekt kann ja nicht im Weg stehen: Die Tunnels sind luftdicht und richtungsgetrennt. Das Risiko einer Entgleisung oder Kollidierung ist also sehr sehr niedrig oder auszuschliessen. Witterungseinflüsse gibt es auch keine, da unterirdisch. Ebenfalls sind damit Sabotageakte erschwert.

    Es hat Batterien, welche selbst bei Versorgungspannen den Betrieb gewährleisten. Fällt eine Schwebemodul aus, können anliegende Module die Aktivität übernehmen.
    Und es gibt auch ein Auffangsystem. Ich glaube, dass verschiedene Systeme im Gespräch waren.

    Natürlich ist ein Restrisiko nie auszuschliessen. Aber das Risiko gibt es bei jedem Verkehrsmittel ebenso. Man nehme nur einmal das Beispiel Autofahren.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. philu-Mod

    philu-Mod

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2005
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    4
    AW: Swissmetro

    Vielen Dank zempsit für deine Auskünfte.

    Ich sehe es ähnlich wie du. Wenn alle technischne Hürden aus dem Weg geräumt sind und das Projekt rentabel ist, sehe ich keine Gründe wieso man dies nicht realisieren sollte.

    In China wird beispielwseise ein Transrapid gebaut. In Japan ist ebenfalls bereits eine Teststrecke für eine Magnetschwebebahn mit Geschwindigkeiten über 500 km/h gebaut worden.

    Als die ersten Eisenbahnen aufkamen hat man auch von gesundheitlichen Risiken durch die hohen Geschwindigkeiten gewarnt ;-)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. cactusami

    cactusami svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 01. 2007
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dietlikon
    AW: Swissmetro

    Es gibt noch einen weiteren Grund, warum diese Metro erfolglos wäre. Der Mensch geht ganz einfach nicht gerne mit 500kmh in einem Tunnel von ein paar Metern Durchmesser fahren oder schweben... auch wenn es noch so sicher sein soll.

    Markus
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Pollux

    Pollux Erfahrener Benutzer

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dagmersellen
    AW: Swissmetro

    Wenn dem so ist, weshalb fliegt ein Mensch dann? Dies wäre ja genau so eine irrationale Handlung? :rolleyes:

    Eben, ich für mich fände die Idee der oberirdischen Magnetschwebebahn besser. Die Reisegeschwindigkeit wäre trotzdem noch hoch und die Kosten um einiges tiefer.

    Tatsächlich hat leon schon Recht, wenn es nie Visionäre gegeben hätte wären wir noch Heute in der Höhle oder auf den Bäumen, je nach Präferenz.... :rolleyes:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. zempsit

    zempsit

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    8. 03. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Veltheim AG
    AW: Swissmetro

    Neben den vor mir oben genannten Vorteilen (keine Lärmemission, keine Landschaftsbeeinträchtigung, Schutz der Tierwelt) hat die unterirdische Lösung einen weiteren grossen Vorteil: Es ist nämlich geplant, dass die Swissmetro-Stationen jeweils direkt unter den SBB-Bahnhöfen liegen. Damit ist ein reibungslose Umsteigen möglich und die verschiedenen Verkehrssysteme können sich optimal ergänzen.

    Es ist aber fast unmöglich eine oberirdische Magnetschwebebahn z.B. durch Zürich zu führen. Man müsste den Bahnhof wie bei den TGV-Strecken ausserhalb der Städte bauen und dann noch die Anfahrtsinfrastruktur aufbauen. Auf der einen Seite kostet das wieder mehr Geld und der Zeitgewinn der Magnetschwebebahn wird reduziert.

    Ich glaube, dass die unterirdische Lösung für die dicht besiedelte und hügelige Schweiz eine optimale Lösung ist. Und die Kosten für einen Tunnelkilometer Swissmetro sind günstiger als für einen Tunnelkilometer Eisenbahn. Deshalb: Wagen wir die Swissmetro und damit ein revolutionäres Verkehrssystem!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen