1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Spam und Offtopics

Dieses Thema im Forum "Trollwald" wurde erstellt von Ginestra, 7. 06. 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Absolut richtig! Wer Nein stimmt steht auf der Seite des No-border-Liberalismus, des Obamismus und des Kriegs gegen den "Terror".
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Das halte ich durchaus für möglich. Razzar hat aber aus meiner Sicht sehr viel tiefer begriffen, wie der Kapitalismus funktioniert und warum alle Grosskapitalisten gegen die Selbstbestimmung und gegen die direkte Demokratie sind.

    Ich habe auch gar nichts gegen glückliche Rentner im Wallis - ist ja auch wunderschön dort - nur ist halt die globale Sicht dadurch auch etwas eingeschränkt und wie Sie ja sicher wissen, war die Abstimmung am 11. Sept. 1949 auch sehr knapp. Aber im Wallis mit 69.8% für die direkte Demokratie überdeutlich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. 11. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Unsere zwangsgebührenfinanzierte Staatspropaganda verkürzt wieder einmal zu Gunsten der EU/NATO-Propaganda.

    Die SRG "vergisst" Angriffskriege, wie sie die EU/NATO führt, unter den zwingenden Bestimmungen des Völkerrechts aufzuführen.

    Die SRG "verwechselt" kündigen mit brechen...

    So war es aber 1992 auch und vermutlich auch 1949!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Kaum jemand wird offen dagegen antreten. Aber mit der Umwertung aller Werte verändert sich die Bedeutung. Wenn in der zwangsgebührenfinanzierten Staatspropaganda die falschen Begriffe verwendet werden und dort niemand auf die "Navy seals" von Onkel Soros reagiert, dann werden die Altersheimbewohner und die geistigen Mittelschichten eben so abgestumpft, wie unsere beiden glücklichen Rentner hier. Der eine bezahlt ja sogar noch dafür, dass er uns hier mit Links zu einem Blättchen des VR der Bank Rothschild beglücken darf.

    In den staatlichen Schulen lernt man ja aber auch gar nicht, worauf man denn achten könnte oder sollte. Mit Zusammenhängen, wie dass der Verleger eines Anti-SVP-Medienunternehmens im VR der Bank Rothschild sitzt, können und wollen auch die meisten Mittelschullehrer nicht umgehen, weil sie selber schon in der Schule nicht denken lernten.

    Die EU/NATO-Propaganda ist allgegenwärtig in unserer Zwangsgebührenanstalt und bei den Finanzmedienhäusern TA, Blick und NZZ und was alles an Lokalblättchen, Radios und TV an denen hängt. In der EU/NATO gibt es keine direkte Demokratie und sonst auch nirgendwo auf der Erde.
    Woran sollen sich Leute orientieren, die nur die Staats- und Finanzwirtschaftspropaganda kennen?

    An der Friedensbewegung? Diese werden von den Zionisten bei der SRG als Verschwörungstheortiker beschimpft. Von der Finanzwirtschaftspropaganda sowieso.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. 11. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Hier sehr passend zum Thema ein Vortrag von Historiker Dr. Ganser:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Nur ist halt einer, der sich hier in diesem Forum noch nie von den EU/NATO-Angriffskriegen distanziert hat und sogar im Gegenteil EU/NATO-Propagandamedien explizit unterstützt in einer sehr schwierigen und eher unglaubwürdigen Lage, wenn er von humaner Gesinnung schreibt.
    Es geht dann sehr schnell in die Richtung Umwertung aller Werte.

    Und ich bezweifle auch sehr stark, dass die realen wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse realistisch erfasst wurden, wenn einer von einer ""christophor'schen" Wirtschaftsdiktatur" zu faseln beginnt, ohne auch nur den kleinsten Beleg dafür anzuführen, warum ein einzelnes KMU, dessen Besitzer in der kleinen Schweiz gegen die Interessen der grössten Konzerne der Welt antreten, irgend etwas mit einer Wirtschaftsdiktatur zu tun haben soll.

    Sie sollten sich diesen Beitrag wirklich zu Herzen nehmen:
    https://politik-forum.ch/threads/vertragsbruchinitiative.7798/page-43#post-343259
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Diesen Sprung in der Platte kennen wir. Nicht alle sehen die Welt aus den Augen von Zionisten, darum kommen die halt zu anderen Schlüssen als der Tagesanzeiger, die NZZ und wie die EU/NATO-Propagandamedien alle heissen. Mit ausserirdisch hat das gar nichts zu tun.

    Was versprechen Sie sich eigentlich davon, unwiderlegbare Fakten ständig zu löschen?

    Wollen Sie vielleicht in der Zwischenzeit auch noch behaupten, die Selbstbestimmungsinitiative hätte gar nichts mit dem Verhältnis zwischen der Eidgenossenschaft und der EU/NATO zu tun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. 11. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen