1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

SEINE MAJESTÄT DER PERSONALCHEF

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von Beat, 7. 02. 2016.

SEINE MAJESTÄT DER PERSONALCHEF 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Der Lohn von der Migros Kassiererin oder vom Wurstsemmelverkäufer zahlt letztlich der Kunde. Und wenn dieser nicht bereit ist mehr für die Produkte zu bezahlen, dann ist dies nicht einfach Gier vom Eigentümer des Geschäftes, sondern das Konsumverhalten der Kunden.

    Man kann nicht die "Weggli-Fünfer und Schoggistängel" Methodik vom raffgierigen Alten anwenden. Wenn so ein Gierhals durchkommt, dann zahlt dies eben jemand anders. Ganz abgesehen ist der sowieso im falschen Film und kann nicht rechnen.

    Oder ein ganz alltägliches Beispiel, analog zum Schweden Bericht den ich beigelegt habe und die Arbeitszeitreduzierung mit gleichen Lohn gescheitert ist.

    Wenn wir jeden 2. Monat die Krankenkassenprämien zahlen müssen sind wir doch alle der Meinung, dass wird langsam teuer. Wenn nun deine Krankenkasse zum Schluss kommt, dass sie den gleichen Job in 4 Tagen machen können bei gleichen Lohn, dann wärst du vermutlich der Erste, der nach Prämienvergünstigung schreit, zurecht. Der Alte sowieso, geht ja dann zu Lasten seines Geldbeutels und nicht zu Lasten seiner Enkel.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.945
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Haifisch bestätigt den Erfolg anderer Experimente mit mehr Ruhezeit:


    Aber dann bringt er das Beispiel eines Altersheimes, in welchem zwar der Erfolg auch nachweislich war, aber zu höheren Kosten führte.
    Nun sind aber Arbeitsorte, in welchen eine 24/7 -Präsenz nötig ist, eher die Ausnahme. Keinesfalls kann man dieses Beispiel als allgemeingültig erklären.

    Die produktivitätssteigernde Wirkung von mehr Ruhezeit ist natürlich je nach Beruf und Branche unterschiedlich, ebenso wie sie bei jedem Menschen unterschiedlich ist. Es gilt deshalb, in jeder Branche das für sie geltende Optimum herauszufinden. Das kann man nur mit ebensolchen Experimenten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Das Modell vom Toyota Werk in Göteborg sollte man genauer anschauen. Dort wurde neu ein Schichtbetrieb eingeführt von 6-12 Uhr und von 12-18 Uhr. So hat man längere Öffnungszeiten und somit auch einen Mehrwert geschaffen. Zudem ist man dem Phänomen Frühaufsteher versus Nachtmensch gerecht geworden. Dies macht betriebswirtschaftlich Sinn. Zudem hatte der Arbeitgeber aufgrund dieses Modells eine breitere Masse von Bewerbern. Aber da liegt halt dann der Pferdefuss für die Arbeitnehmer. So konnte man neue Anstellungen zu tieferen Löhnen realisieren, weil das Angebot grösser war. Zusätzlich sparte man noch an den Sozialabgaben. Auch da bestätigte sich das Prinzip, dass immer jemand die Rechnung zahlt. Ist aber sicher ein vernünftiges Modell in dieser Branche, da durch die körperliche Arbeit kaum 8 Stunden voll konzentriert gearbeitet werden kann. Aber eben, Lohnniveau mittelfristig gesunken......
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 29. 07. 2018
    Last edited by SHANGHAI; at 29. 07. 2018
  4. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.945
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Neuester literarischer Höhepunkt:
    Nun kann man also Arbeit arbeiten !

    Welch unermesslich neue, weite literarische Welten eröffnen sich der Menschheit !

    Wir werden demnach nächstens Fahrten fahren, Speisen speisen, Pflüge pflügen, Flüge fliegen, Schüsse schiessen, Hämmer hämmern, Scheren scheren, Sinne sinnieren ..........................................
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen