1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Schlüers Minarett-Initiative: Die Hühner lachen nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von safado, 22. 10. 2009.

Schlüers Minarett-Initiative: Die Hühner lachen nicht mehr 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. JohnnyHoliday

    JohnnyHoliday Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 01. 2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Der Ginestra hat auf komplexe Fragen einfachste Antworten.:rolleyes:

    Bei diesem Puff im nahen Osten, mit unzähligen muslimischen Rebellengruppen, welche sich gegenseitig umbringen, ist es doch unsinnig zu glauben, dass nur politisch Verfolgte Intellektuelle auf der Flucht sind.

    Dann kommt noch folgendes hinzu.

    http://www.pi-news.net/2014/03/pirincci-und-das-heikle-thema-moslem-iq/
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Die Burka Initiative steht offenbar auf festem Grund wie wir nun in St. Gallen gesehen haben. Die Argumente von Islamwissenschaftler NR Wobmann und Migrationsexperte NR Glarner sind angekommen und dürften in Bälde für ein flächendeckendes Verbot sorgen. Weg mit den Fetzen!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    Dass Burkas und Verschleierung Instrumente zur gesellschaftlichen Unterdrückung von Frauen sind, steht für mich außer Frage. Wenn ich einen Schleier oder einen Hijab sehe, kriege ich jedes Mal Ausschläge. Ich habe aber ein Riesenproblem damit, wenn der Staat sich in die persönliche Lebensgestaltung (Kleiderwahl) der Menschen (vor allem der Frauen) einmischt.

    Der Staat und private Arbeitgeber haben absolut das Recht, von ihren Angestellten zu verlangen, dass sie ihren Kunden und Kollegen mit offenem Haupt begegnen, wie es den elementaren Höflichkeitsformen unserer Gesellschaft entspricht. Aus dem sonstigen Leben hat sich der Staat aber rauszuhalten. Das ist schlicht Bevormundung.
    Männer haben definitv nicht grundsätzlich das Recht auf freien Blick auf weibliche Anatomie.

    Ich habe auch ein grundsätzliches Problem damit, wenn Menschen, denen Feminismus und die Rechte von z.B. sexuellen Minderheiten sonst egal sind, auf einmal glauben, uns als Vehikel für ihre fremdenfeindliche Ideologie einsetzen zu dürfen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Healy gefällt das.
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.666
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Wo sehen Sie denn solche Menschen?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Es geht um die Sache und nicht um den Absender. In einer freien Gesellschaft ist es nun einmal üblich, dass man das Gesicht zeigt. Und ein Burka Verbot, genau genommen ein Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum, ist ein Kernelement unserer Kultur. Und es kann nicht sein, dass ausgerechnet die Intoleranten von den Toleranten Toleranz fordern für ihre Intoleranz.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    [​IMG]
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    Das habe ich auch selbst so gesagt, nur dass ich speziell von unserer Gesellschaft sprach. Ich maße mir nicht an, die Kleidungsgewohnheiten jeder freien Gesellschaft auf diesem Planeten zu kennen.

    Verhüllung ist in unserer Gesellschaft nicht üblich. Ein Verhüllungsverbot ist ihr jedoch nicht eigentümlich. Es hat in unserer Kultur immer schon z.B. religiöse Habite, Rituale (Maskenbälle, traditionelle Feste etc.) und Situationen (z.B. Töff- oder Skifahren) gegeben, in denen Verhüllung akzeptabel oder sogar erwünscht war.

    Ein Kernelement unserer Kultur ist aber (leider) doch, dass (insbesondere mangelnde) Bekleidung von Frauen immer wieder zu Rückschlüssen auf die moralischen Werte der Trägerin heran gezogen wird.

    Auch hören wir jeden Sommer von Fällen, in denen Schülerinnen auch bei heißestem Wetter das Tragen von Shorts verboten wird.
    Es ist aber die Absenderin, die gegebenenfalls Zwangsmaßnahmen erdulden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. 09. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen