1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Schlüers Minarett-Initiative: Die Hühner lachen nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von safado, 22. 10. 2009.

Schlüers Minarett-Initiative: Die Hühner lachen nicht mehr 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. Dr. Bauer

    Dr. Bauer

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. 03. 2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    10
    Die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft ist eine komplett unsinnige Idee. Damit zwingt man die Doppelbürger dazu Stellung zu nehmen und treibt jene, welche nicht den Deutschen Pass wählen noch weiter aus der Gesellschaft, wo sie dann gerade empfänglich werden für radikale Propaganda. In Tat und Wahrheit würde dies die Integration gerade verschlechtern.

    Die Staatsangehörigkeit hat im Übrigen auch nichts mit dem Engagement in ausländischer Politik zu tun - what the fuck?

    Bin jedenfalls gespannt, ob die Statistiken zur Kriminalität im Tessin in einem Jahr besser aussehen werden, als jene der Deutschschweiz relativ zu den Vorjahrswerten seit der Einführung des Verbotes.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. abc def

    abc def

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 01. 2008
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    97
    Wegen dem Burka-Verbot? Das glaube ich jetzt weniger, dass es da einen sichtbaren Effekt auf die Kriminalstatistik gibt ;) Aber immerhin verschwinden mit dem Burkaverbot die Säcke aus dem öffentlichen Raum - und das allein ist ja wohl ein guter Grund für ein Verbot...
    Dass es in der Kriminalstatistik des Kantons Tessin eine gewisse Korrelation mit dem aktuellen Ausländer-/Asylantenanteil (im allgemeinen) oder auch dem Moslemanteil (im speziellen) gibt, halte ich hingegen durchaus für möglich. Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich Ausländer deutlich häufiger für eine kriminelle Laufbahn entscheiden als Schweizer...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Dr. Bauer

    Dr. Bauer

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. 03. 2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    10
    Wenn man anti-liberal und mental zu schwach ist sich von jemandem der Burka trägt nicht gestört zu fühlen, ja dann vielleicht. Mein Mitleid jedenfalls an dich, dass du dich darüber aufregst.

    Ich jedenfalls bin für maximale persönliche Freiheit solange dies nicht die persönliche Freiheit eines anderen einschränkt. Mir ist es grundsätzlich komplett egal was jemand anderes trägt - aber ja, ich bin auch geistig stark und habe daher einfach reden. Dass es gewisse Orte gibt, wo man das Gesicht erkennen muss ist klar, doch im gesamten öffentlichen Raum?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. abc def

    abc def

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 01. 2008
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    97
    War das jetzt ein Freud'scher Versprecher? Es ist also ein Zeichen von mentaler Schwäche, wenn man sich von einer Burkaträgerin nicht gestört fühlt? :D
    Für gestört halte ich übrigens eher die Burkaträgerin selbst (falls sie den Sack allen Ernstes freiwillig trägt) bzw. ihren männlichen Gebieter, der sie dazu zwingt (was ja wohl in der Mehrheit der Fälle zutreffend sein dürfte)...
    Mir auch - solange es nicht einzig und allein der Vermummung, Abschottung und religiösen Provokation dient... :)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Dr. Bauer

    Dr. Bauer

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. 03. 2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    10
    In der Tat ist das "nicht" dort falsch. Bitte um Entschuldigung.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Sind Moslems überhaupt integrierbar? Ist es erstrebenswert Moslems zu integrieren? Die Fragen sind berechtigt, weil wir nur Probleme haben mit dieser Ideologie.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.666
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Nein. Die Bilanz der massenhaften Anwerbung dieser vorwiegendst niedrig qualifizierten Arbeitnehmer ist sauber gerechnet für die Schweiz einfach negativ!
    Hätten wir nur politisch verfolgte Muslime aufgenommen, wäre die Situation wesentlich besser! Um politisch verfolgt zu sein, braucht es meistens einen gewissen Intellekt, den ich bei vielen integrationsunwilligen Arbeitsmigranten leider vermisse.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen