1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Rentenalter 70 ?

Dieses Thema im Forum "Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von cristiano-safado, 5. 12. 2011.

Rentenalter 70 ? 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. cristiano-safado

    cristiano-safado Guest

    Neuer Benutzer
    Couchepin forderte es, Avenir Suisse schlägt es vor, die Wirtschaft will es und nun schlägt Rolf Dörig von der Swiss Life in die gleiche Kerbe, nämlich dem Rentenalter 70. Der Grund liegt darin, dass die Wirtschaft höhere AHV-Prämien fürchtet. Und mit solchen Prämienerhöhungen ist dank der zunehmenden Lebenserwartung zu rechnen. Doch die gleichen Kreise verweigern älteren Arbeitnehmern einen gesicherten Arbeitsplatz. Wer heute fünfzig ist, muss damit rechnen, dass er seine Stelle verliert und dass er nach der von den Bürgerlichen gekürzten Arbeitslosenentschädigungszeit auf der Fürsorge landet. Darüber hilft auch eine Flexibilisierung des Rentenalters nicht. Die Frage sei erlaubt, müssen Arbeitnehmer 20 Jahre vom Sozialdienst leben, bevor sie in Pension gehen können?
     
  2. Natascha

    Natascha Guest

    Neuer Benutzer
    Ich halte es für grundsätzlich richtig, dass das Rentenalter der höheren Lebenserwartung Rechnung tragen sollte, ansonsten aufgrund der Demographie die Prämien für Junge ausser Rand und Band geraten.
    Die Problematik ist aber wie du richtig erkennst die Beschäftigung von den älteren Leuten. Im Zuge der Personenfreizügigkeit - ich nenne diese nur noch Gaunerverträge- , ist auch dies nicht mehr möglich. Wieso sollte der Unternehmer einen teuren, kränklichen Alten Knacker einstellen, wenn er einen jungen, dynamischen und eben günstigeren Deutschen problemlos erhält. Die Lösung heisst: INLÄNDERVORRANG!
    Also muss die PFZ neu verhandelt werden ODER halt notfalls gekündet.

    N.
     
  3. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.660
    Zustimmungen:
    519
    Das heisst erst wenn kein arbeitsfähiger Schweizer mehr arbeitslos oder von WorkingPoor bestraft ist darf ein Unternehmen ausländische Arbeiter anstellen? Das klingt doch ganz gut :).

    Nur vergisst man wieder die Drohungen von Wegzug der Unternehmen.

    Wir sollten uns zuerst mal klar werden lassen was geschieht wenn wir einschneidende Reformen durchführen. Angenommen ein Teil der Unternehmen verlässt die Schweiz sobald eine PFZ-Sklavenhaltung verboten wird. Wieviel Einbussen hat das Wirtschaftswachtum oder wie hoch ist die Stagnation? Können wir das verantworten wenn ja klar ist dass nur das Volk zahlen muss wie in z.B. Griechenland? Die Reichen verlassen das sinkende Schiff wie in Griechenland und es gibt keine Lösung mehr dies zu beheben.

    Was kommt dann? Steuererhöhungen? Prämienerhöhungen? Noch mehr Sozialabbau? Noch mehr Steuervergünstigungen für Unternehmen und Reiche? Wo genau wollen wir hin?

    Um Konflikte zu vermeiden MÜSSEN wir beginnen fair zu handeln zu Gunsten der grossen Masse. Alles andere ist nicht gut. Und sich einigeln bringt genau gar nichts weil auch wir von der Weltwirtschaft abhängig sind.

    Wenn wir als erstes Land mal endlich etwas Vernünftiges tun, was am ehesten zum Image der Schweiz passt, dann werden wir auch Reiche und Unternehmen an andere Länder abgeben. Das muss uns schon klar sein. Wir klauen auch die Reichen bei anderen, also wirds genau gleich umgekehrt sein. Und wenns ja nur noch um die Reichen geht wäre die Schweiz ja so ziemlich am A... weil das Volk keine Mittel mehr hat sich selber zu erhalten. Die Mittel haben wir ja den Reichen geschenkt die die Schweiz verlassen werden :).
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Natascha

    Natascha Guest

    Neuer Benutzer
    Ja.
    Der Inländervorrang ist zwar eine admistrative Hürde für ein Unternehmen, jedoch nicht ein Schlüsselpunkt für die Standortwahl. Wenn wir fiskalpolitisch besser sind als das Ausland, dann wird dieser Punkt höher gewichtet und die Unternehmer schlucken diese Kröte. Ganz davon abgesehen haben wir so auch weniger Leute in den Sozialversicherungen, welche das Umfeld bezüglich Nebenkosten für die Unternehmer auch verbessert. Die paar wenige Unternehmer, welche aufgrund der erschwerten Personalrekrutierung wegziehen können locker kompensiert werden mit Unternehmen, welche aufgrund Steuervorteile in die CH kommen. Ganz davon abgesehen brauchen wir Branchen mit hoher Wertschöpfung und nicht Branchen, welche knappe Margen haben und auf die PFZ angewiesen sind.

    N.
     
  5. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.660
    Zustimmungen:
    519
    Ja cool, dann müssen endlich keine Unschuldigen mehr bestraft werden für etwas wo sie nichts dafür können. Man kann dann endlich Wiedergutmachung leisten für die unmenschlichen Taten an Unschuldigen. ;)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. salibaybay

    salibaybay

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 08. 2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    das grosse problem der weltwirtschaft ist, dass es gar nicht 7 milliarden menschen braucht um sie aufrecht zu erhalten. d.h. es gibt grundsätzlich zu wenig arbeit.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. abc def

    abc def

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 01. 2008
    Beiträge:
    5.304
    Zustimmungen:
    97
    Das ist wieder mal so eine Aussage, wo du sicherheitshalber <ironie>-Tags anbringen solltest, um nicht Gefahr zu laufen, als Volltrottel bezeichnet zu werden... Es gibt nämlich Leute, die wirklich so denken ;-))
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen