1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Pensionskasse ein böser Witz

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von goto alex, 2. 07. 2016.

Pensionskasse ein böser Witz 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Du bringst hier Kraut und Rüben durcheinander.
    Das Problem ist ja, dass die Anlagerenditen der PK Gelder am Boden sind und somit der Umwandlungssatz gesenkt werden müsste, was zu tieferen Renten führt. Das die Finanzierung der PK Beiträge über Lohnprozente funktioniert, müsste man die entweder die Lohnprozente erhöhen zu Lasten der Arbeitenden und zu Lasten der Unternehmen (je die Hälfte) ODER eben die Renten senken bzw. die Lebensarbeitszeit erhöhen. Du hast nicht unendlich Möglichkeiten dieses Loch zu stopfen. Am Schluss wird es vermutlich von allem ein bisschen sein, damit so eine Reform durchkommt. Wenn es keine Reform gibt oder dieser verworfen wird, dann werden einfach die Pensionskassen ausgehöhlt und die Jungen sind die Lackierten. Finde ich nicht korrekt.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.215
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    @ C.
    Womit Du einmal mehr bestätigt hast, dass die 2. Säule eine Fehlkonstruktion, ein Flopp ist und deshalb abgeschafft gehört.
    Ein UWS unter 6% ist keine Vorsorge mehr, nur noch Abzocke, Erhöhung des Rentenalters verschiebt nur die Finanzlast auf ALV und Sozialhilfe.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.702
    Zustimmungen:
    526
    Und warum sind die Anlagerenditen am Boden? Weil die Alten ihre PK erhalten? Nein weil man abzockt, ausbeutet, aushöhlt und erntet ohne Nachhaltigkeit und ohne an die Zukunft der Nachkommen zu denken, mit einer völlig falschen und einseitigen Verteilung der Mittel. D.h. solange die Superreichen ihre Vermögen vermehren können, muss das auch für die PK gelten. Ansonsten muss man subito aufhören privat an den PK-Geldern abzuzocken, also verstaatlichen. Es geht nicht, dass die privaten Verwalter der Gelder hohe Gewinne an sich verteilen, indem sie den Anleger weniger übrig lassen. Das geht noch so weit, bis die Verwaltung nur noch kostet und für die Anleger Verluste bedeutet.
    Darum sollte man die Löhne entsprechend erhöhen, was ja nicht geht weil der Kapitalismus am A. ist und die Reichen trotzdem immer mehr Gewinne abschöpfen wollen, und die ganze falsche Verteilung und das Dilemma somit verursacht durch die Gier der Geldelite bestätigt wird.
    Du musst das so formulieren: In Anbetracht des heutigen Weges, muss eine Reform nach der Anderen durchgeführt werden, bis niemand mehr (ausser die reichen Gewinnabschöpfer) irgendetwas erhält was das Leben lang von den Arbeitern einbezahlt wurde.
    Du glaubst doch nicht wirklich im Ernst, dass ganz ohne grosse Zerstörung und Reboot des Systems noch ein entsprechendes Wirtschaftswachstum eintrifft, was eine Verschlechterung verhindern würde? Es gibt ja gar keine revolutionäre Neuheiten mehr, mit denen das Arbeitervolk mehr verdienen kann. Alles was getan wird, muss den billigsten Produktionsstätten der wirtschaftlich globalisierten Welt angepasst werden. Also entfällt (und wird zumindest immer schlimmer) die Möglichkeit, durch höhere Löhne auch mehr Abgaben zu erreichen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.666
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Ja klar. Ältere Mehrfamilienhäuser sind oft vergleichsweise günstig. Es gibt ein Segement an dem die PK nicht interessiert sind.
    Solche Objekte sind halt nicht so chic wie ein neues EFH.

    Zentrale Lage mit optimaler Verkehrsanbindung könnte jedoch werthaltiger sein als das neue (Reihen- oder Terrassen-)Häuschen auf dem Land.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. goto alex

    goto alex Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    2. 07. 2016
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Was laberst du da. Die vernichten bezahlbare Wohnungen an allen Lagen. Obwohl die denen schon gehören.
    Top Rendite noch aus der alten Zeit 5%+
    Werden verkauft von Swiss Canto to Swiss Canto, dann für dass doppelte Vermietet. Ok die Verwaltung heisst dann anders. Aber die sind nicht mal scheu zu sagen, eigentlich gehören wir alle zu Swiss Canto.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. goto alex

    goto alex Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    2. 07. 2016
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    So lege die UNSERE Gelder an.:oops:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. goto alex

    goto alex Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    2. 07. 2016
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Bespiel: Die PK hat das Mehrfamilienhaus 1995 für 4 Mil. gekauft. Mit einer Rendite von 7.5%. Jetzt ist aber das Haus 10 Mil. Wert.

    Also wir verkaufen es für 10 Mil. in der Gruppe.

    Neu ist die Miete das doppelte und der Ertag 2.5%, aber sie konnte 6 Mil. neu anlegen.

    So einfach geht dass.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen