1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von Fight, 26. 04. 2007.

Öffentlicher Verkehr in der CH gratis? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. cactusami

    cactusami svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 01. 2007
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dietlikon
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

    Auch dir noch schönes Wochenende und viel Spass im Appenzell... ;)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. fragile

    fragile Erfahrener Benutzer Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 10. 2006
    Beiträge:
    3.825
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Har Adar, Israel
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

    Nicht ganz so Off-Topic wie's auf den ersten Blick scheint:

    In der Stadt Bern sind die öffentlichen Schwimmbäder alle gratis. Schon mehrmals wurde dazu angesetzt, Eintrittspreise zu verlangen. Doch bislang sind diese Ansätze alle versandet.

    Weshalb?

    Weil diverse Studien gemacht wurden, was es denn kosten würde, die Bäder entsprechend umzurüsten und mit den nötigen Kontrollen zu versehen: Es lohnt sich nicht, fand man heraus. Die Umbaukosten, das Kontrollpersonal, die Unkosten der Abrechnung, inkl. Sicherheitskosten (Bargeld), und, und, und... würden die Einnahmen übersteigen.

    So viel zu jenen, die meinen, Gratis-ÖV sei für unseren Staat nicht finanzierbar: Die wegfallenden Infrastrukturkosten berücksichtigen (das braucht etwas Fantasie und Sachverstand, ich weiss schon), und danach mal vergleichen.

    Übrigens wäre nach diesem System die SBB noch längst nicht ohne selbst generiertes Einkommen. Noch immer blieben:

    - Güterverkehr
    - 1. Klasse (und "Events")
    - "Verleihen" der Infrastruktur an ausländische Unternehmen

    Ich finde die Idee jedenfalls super. Und ich finde es sehr störend und wenig sinnvoll, wenn ein 4köpfiger Ausflug mit dem PW billiger (und meist auch schneller) ist als mit dem ÖV...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Fight

    Fight Gesperrt

    Benutzer
    Registriert seit:
    2. 04. 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

    Ich verstehe deinen Standpunkt schon - du erwähnst eigentlich auch meine Minuspunkte. Nur könnte man sich ja auch fragen, ob es möglich wäre, die zu erwartenden Probleme zu lösen. Das wollte ich eigentlich anstossen. Vielerorts - vor allem im Ausland - sind gewisse öffentliche Verkehrsleistungen gratis für Touristen. Natürlich zahlt man diese auch mit der Übernachtung, aber der Tourist denkt sich doch, wenn ich schon mal hier bin, nehme ich mir die Zeit und nutze das Angebot. Und vielleicht stellt er dann ja fest, dass es auch angenehm sein kann, mit dem öV. zu reisen. Dass er für die Anfahrt mit dem Gepäck un der Familie immer noch das Auto bevorzugt, will ihm ja niemand nehmen.

    Du erwähnst, dass die Sauberkeit bereits heute ein Problem ist. Also ist sie es, obwohl wir unverschämt hohe Preise für den öV. bezahlen. Deshalb wäre es mir eben auch wichtig, dass Randalierer mit aller Härte bestraft würden - so wie zB. in Singapore.

    Dafür oder dagegen sein, kann man doch nur, wenn man eine totale Kosten-/Nutzenrechnung macht und die kenne ich schlicht nicht. Und stell dir vor, eine solche würde von der SVP durchgeführt und die käme zum Schluss, dass ein Gratis-öV. sinnvoll wäre! Da möchte ich dann unsere politischen Gegner sehen, wie die sich winden und krümmen. Das wäre doch richtig geil!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. fragile

    fragile Erfahrener Benutzer Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 10. 2006
    Beiträge:
    3.825
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Har Adar, Israel
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

    :daumenobe Es gäbe erst noch eine Premiere: Seit ich mich erinnern kann, wäre dies das erste Mal, dass ich einen Vorstoss dieser Partei untertützen würde! :)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. cactusami

    cactusami svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 01. 2007
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dietlikon
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?


    Das wäre natürlich was ja...

    Aber das grösste Problem bestünde doch darin, dass so etwas bei einer Abstimmung nie durchkommen würde. Ich weiss nicht, wieviel Prozent der Pendler heute ÖV benutzen. Es dürften aber bedeutend weniger sein, als die Andern. Wie will man denen weiss machen, sie sollen zusätzlich Steuern bezahlen, für etwas, dass sie vielleicht nicht nutzen wollen/können. Denn viele Gebiete in der Schweiz sind nicht gut mit ÖV erreichbar und würden es wohl auch bei einer kostenlosen Nutzung nicht sein. Und solange eine grosse "egoistische" Mehrheit immer noch mit dem Auto zur Arbeit fahren will, hat so etwas doch kaum eine Chance, selbst wenn einige Ansätze dieser Idee durchaus positiv sind.

    LG
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. fragile

    fragile Erfahrener Benutzer Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 10. 2006
    Beiträge:
    3.825
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Har Adar, Israel
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?

    Wieso diese Abwehrhaltung? Bevor die oben erwähnte Kosten/Nutzen-Rechung vorliegt, lässt sich doch gar nicht sagen, ob der Bürger dadurch mehr, oder (unter dem Strich) vielleicht sogar weniger Steuern zu bezahlen hätte. :confused:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. cactusami

    cactusami svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 01. 2007
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dietlikon
    AW: Öffentlicher Verkehr in der CH gratis?


    Weshalb sollten die Steuern dadurch geringer werden? Personal (Lohnkosten) einsparen könnte man wohl trotzdem nicht. Billette werden heute schon grösstenteil am Automaten oder über das Internet verkauft. Dazu braucht es nicht viel Personal. Desweiteren besteht die Arbeit der Schalterangestellten ja kaum noch nur aus Ticketverkauf. Die SBB ist mittlerweile schon längst ein Reisebüro geworden. Diese Stellen blieben dadurch bestehen. Zu guter letzt will man dann ja noch das Streckennetz ausbauen und neue Züge einsetzen. Wie bitte soll das billiger werden? Auf die Strassen und Autobahnen wird man ja wohl auch dann nicht verzichten wollen. Also unter dem Strich kommt so etwas vermutlich kaum günstiger, sondern massiv teurer, was sich folglich an den Steuern bemerkbar machen würde.

    LG
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen