1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Neuer Schurkenstaat Israel?

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von worldtraveller, 9. 09. 2006.

Neuer Schurkenstaat Israel? 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RonaldCH

    RonaldCH

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 06. 2005
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Schulz ist ein dummer Schwätzer: Es wäre besser, er würde sich vor einem so wichtigen Besuch informieren:

    URL
    R.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ockham

    Ockham

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. 12. 2006
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    7
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. 04. 2014
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Kurz darauf ruderte Kerry zurück: "Wenn ich das Band zurück spulen könnte, hätte ich ein anderes Wort gewählt, um meine Überzeugung zu beschreiben, dass der einzige Weg zu einem jüdischen Staat und zwei Nationen und zwei Seite an Seite in Frieden und Sicherheit lebenden Völkern langfristig eine Zwei-Staaten-Lösung ist."
    http://www.bluewin.ch/de/news/ausla...ern-der-friedensgespraeche-sanktionen-ge.html

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Unglaublich was die palästinensischen Terroristen wieder anrichten. Israel lässt sich dies nicht mehr lange gefallen. Erstmals seit dem Gaza-Krieg 2012 haben militante Palästinenser Jerusalem und Tel Aviv mit Raketen angegriffen. Dort heulten am Dienstagabend und am Mittwoch die Sirenen. Sogar knapp 120 Kilometer vom Gazastreifen entfernt schlug ein Geschoss ein. So weit hatten Palästinenser nie zuvor eine Rakete geschossen.

    C.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. 07. 2014
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Ockham

    Ockham

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. 12. 2006
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    7
    Und wie viele Opfer hat Israel zu beklagen? Wie immer Null? Der Iron Dome hält. Der Reichtstagsbrandverordnung gleich, packt man die Gelegenheit aber sogleich beim Schopf sprich die paar Pfuff-Raketen sofort gekünstelt als Anlass, um eine Grossoffensive gegen die Zivilbevölkerung zu führen und jagt dazu munter High-Tech-Bomben in vollbewohnte Wohngebiete und belebte Zonen.

    http://www.focus.de/politik/ausland...-offensive-gegen-gazastreifen_id_3979781.html

    Das Ergebnis sind tote Unbeteiligte en masse. Die jüdische Perversion geht also weiter: Das Tätervolk Israel schaltet in seinem Palästinenser-Genozid eine Stufe höher.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Wie bitte? Du scheinst Erinnerungslücken zu haben!

    Leichen gefunden - Israel droht mit Vergeltung
    Seit Mitte Juni waren sie verschwunden, nun die traurige Gewissheit: Die drei im Westjordanland vermissten jungen Israelis sind tot. Nach den Worten von Ministerpräsident Netanjahu wird die Hamas „dafür bezahlen“.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/entfuehrte-jugendliche-leichen-gefunden-israel-droht-mit-vergeltung-13019542.html

    Und glaube ja nicht; Israel hat die Schnauze voll von diesem Terroristen-Sammelbecken namens Gaza.


    Nachdem palästinensische Raketen in Jerusalem und noch nördlicheren Zielen einschlugen, kündigte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu die Ausweitung des Militäreinsatzes an. Seine Regierung habe entschieden, "die Angriffe gegen die Hamas und die Terrorgruppen im Gazastreifen zu verstärken", erklärte Netanjahu nach einem Treffen mit Militärvertretern. "Die Armee ist auf alles vorbereitet."

    Die radikalislamische Hamas werde "einen hohen Preis dafür zahlen, dass sie Raketen auf israelische Zivilisten abfeuert". Die Sicherheit seiner Bürger habe absolute Priorität.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-netanjahu-will-neue-angriffe-auf-gaza-a-980198.html

    Sämtliche Friedensprozesse werden immer wieder ruiniert von der radikalislamische Hamas, welche mehr als die Hälfte der Gaza-Bewohner darstellt. Halbherzige Verteidigungsmanöver wie bis anhin, haben nur wieder zu neuen Kriegen geführt.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    572
    Ort:
    Luzern
    Also zunächst einmal ist dieses "der hat angefangen" - "nein der hat angefangen" in der aktuellen Israel-Palästina-Situation doch eher witzlos. Immerhin bringen die sich dort unten seit Jahrzehnten mit einer derart hohen Kadenz um, dass keine der beiden Seiten lange in die Vergangenheit blicken muss, um irgend eine Provokation des jeweils anderen zu finden, die dann als Pseudo-Legitimation für das eigene Morden dienen soll.

    Klar ist auch, dass auf beiden Seiten schon viel zu lange religiöse und von anderen Geisteskrankheiten geplagte Fanatiker enormen Einfluss haben, denen nichts besseres einfällt, als ihren Wahn in Massakern (oder zumindest versuchten Massakern) zu kanalisieren.

    Das gesagt, muss natürlich festgehalten werden, dass den israelischen Terror-Anschlägen gegen den Gaza-Streifen wieder einmal jegleiche Verhältnismässigkeit fehlt. Insbesondere da der von Pro-Israelischer Seite konstruierte Kausalzusammenhang ja wieder einmal unhaltbar ist, da die drei getöteten Israeli (die quasi als 'Startpunkt' der aktuellen Eskalation gelten) ja nicht von der Hamas sondern von irgendwelchen Randgruppen (allenfalls sogar Al-Kaida oder ISIS) entführt wurden, wodurch das darauf folgende Vorgehen Israels gegen Hamas-Mitglieder bereits einen kausalen Irrweg darstellt. Vom Rest einmal ganz zu schweigen.


    Eine "Lösung" in diesem Konflikt ist aber ohnehin nicht in Sicht.

    Israel denkt ja weiterhin nicht im Traum daran, die umfangreichen Gebiete die es illegal besetzt hält freizugeben. Und wegen Israels militärischer Übermacht kann sie auch niemand dazu zwingen, den Rechtszustand wiederherzustellen. (Bzw. diejenigen die es könnten, haben kein Interesse daran.)

    Die Palästinenser werden sich ihrerseits natürlich nicht damit abfinden, dass wesentliche Teile ihres Landes gestohlen wurde. Umsoweniger, da sie ja auch in den verbleibenden Gebieten noch unter israelischen Zwangsmassnahmen (Wirtschaftblockaden etc.) zu leiden haben. Aber zurückeroberen können sie die Gebiete natürlich auch nicht.

    Folglich wird der Krieg dort weitergehen, sofern nicht einer der folgenden Fälle eintritt:

    - Eine der Seiten nimmt "Vernunft" an. Das würde im israelischen Fall bedeuten, die illegalen Besetzungen rückgängig zu machen bzw. im palästinensischen Fall, zu akzeptieren, dass man von einer Übermacht beraubt wurde, gegen die man nichts ausrichten kann. (Natürlich beides sehr unwahrscheinlich.)

    - Eine der Seiten wird vernichtet. (Auch sehr unwahrscheinlich.)

    - Das ganze Gebiet wird wieder unter internationale Kontrolle gestellt (à la 'britisches Mandatsgebiet') und die Terrorregimes auf beiden Seiten entmachtet. Danach wird der Rechtszustand (bezüglich Grenzziehung) wieder hergestellt und es werden zwei separate Staaten errichtet, die man dann dereinst vielleicht wieder in die Unabhängigkeit entlassen könnte. (Das wäre meiner Meinung nach keine unvernünftige Lösung, ist aber natürlich auch völlig utopisch, da die Israeli einen derartigen Machtverlustz nie zualassen würden und dabei sicher auch auf die diplomatische Unterstützung ihrer langjährigen Waffen- und Geldlieferanten im Westen zählen dürfeten.)


    Kurzum: Die Situation dort unten ist meiner Meinung nach derart aussichtslos, dass es sich gar nicht lohnt, ernsthaft darüber zu disskutieren.
    Eigentlich ist es sinnlos, dass der Rest der Welt diesen Mist da unten überhaupt noch medial zur Kenntnis nimmt.
    (Andererseits würden die Israeli vermutlich noch viel schlimmer wüten, wenn sie sich sicher sein könnten, dass der Rest der Welt nicht zuschaut - deswegen müssen wir uns das Ganze wohl leider doch noch länger anhören.)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen