1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

NEAT - wirklich sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von streifentier, 13. 10. 2010.

NEAT - wirklich sinnvoll? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. streifentier

    streifentier svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2009
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    AW: NEAT - wirklich sinnvoll?

    Ich befürchte einfach, gewisse Leute in der CH sind ziemlich naiv. Wenn ich Aussagen höre, wie ‚Deutschland und Italien müssen jetzt vorwärts machen’, dann bekomme ich ein ungutes Gefühl. Einen Scheissdreck werden diese Länder tun! Erstens existiert dieser von Schweizern herbei geredete Druck gar nicht und zweitens haben die weder Interesse noch das Geld an/für einen Anschluss an dieses – geographisch gesehen – winzige Teilstück.

    Das Goldfischchen hat schon recht: Wirkung und Nutzen dieser NEAT werden massiv überschätzt. Technisch mögen diese knapp 60 Kilometer eine Herkulesaufgabe gewesen sein, das bestreitet niemand, doch im europäischen geographischen Kontext ist es gar nichts. Wer da nun grosskotzig vom Genua-Rotterdam Cargo träumt, der hat schon ein krass verdrehtes Weltbild.

    Die EU setzt nun mal auf den Lastwagen. Ob das gut oder schlecht ist lasse ich unkommentiert, doch es ist eine Tatsache und das wird auch immer so sein, nur schon aus finanziellen Gründen. Der LKW als Nutzer einer längst vorhandenen Infrastruktur, die von allen Bürgern und vielen Firmen indirekt, gemeinsam genutzt und finanziert wird, wird immer uneinholbare und logische Vorteile gegenüber der „proprietären“ Bahn aufweisen, deren Infrastruktur mit Milliarden erst errichtet werden muss und wegen der viel zu geringen Nachfrage defizitär betrieben wird.

    In meinen Augen ein klarer Beweis: Links-Grüne dürfen nie wieder an’s Ruder gelassen werden bei solch sensitiven Ämtern wie dem UVEK. Die Verrückten werfen Milliarden raus ihren unnützen ÖV-Seich! Dann erzählen sie dem Land, dass doch die ganze Zukunft im ÖV stecke…nur komisch, dass dann internationale Investoren nicht Schlange stehen, um sich dieses „Bombengeschäft“ zu sichern? Und merkwürdig, dass die meisten dieser Marxisten-Kutschen fast leer herumfahren und ein enormes Defizit anrichten??

    Das Problem ist, der ÖV wird in der Schweiz immer mehr zur heiligen Kuh, die sich alles erlauben kann. Jetzt wo die Armee diesen Status eben immer mehr einbüsst. Nur schon in unseren Nachbarländern sieht das interessanterweise ganz anders aus. Da scheint man immun gegenüber diesen Öko-sozialistischen Verheissungen und spricht sogar vom „Bahnsinn“ der gestoppt werden müsse…

    Nach diesem Milliardenloch müssen die Öko-Linken jedenfalls keine weiteren überteuerten und nutzlosen Bahnprojekte mehr fordern, jetzt ist die Strasse dran!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.222
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: NEAT - wirklich sinnvoll?

    Nur zur Erinnerung:
    Das Milliardenloch-Projekt wurde vom SVP-BR Adolf Ogi, damals Vorsteher des UVEK, angeteigt. BRML hat es nur von seinem Vorgänger übernommen und sinngemäss, entsprechend dem vom Stimmvolk erteilten Auftrag weitergeführt.

    Fazit: Lasst nie wieder einen SVP-BR ans Ruder des UVEK!
    :_0
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. 10. 2010
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen