1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von Robert Keller, 25. 09. 2006.

Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. aristo

    aristo

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 08. 2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    5
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Danke im übrigen für deine Belehrung – doch eine Frage: wenn eine Antenne auf einem Mehrfamilienhaus angebracht wird, dann ist die Distanz zur nächsten Wohnung wenige Meter oder 100m?
    Geht von einer Sendeantenne, die ja ein ganzes Gebiet abdecken muss, keine Strahlung aus?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Ich habe ja klar geschrieben, dass von diesen Antennen eine Strahlung ausgeht.
    Ja gewiss, es können sich Wohnungen in denselbem Gebäude in weniger als 100m Distanz befinden, je nachdem wie die Antenne angebracht ist.
    Nun muss man aber wissen, dass es sich um Richtstrahlantennen handelt, die zwar in der Horizontalen breit fächern, aber in der Vertikalen sehr gebündelt strahlen. Wollte man sich diese Strahlung verbildlichen, käme da ein Halber Diskus auf der Höhe der Antenne am nähesten. Das bedeutet, dass die unmittelbare Umgebung darunter nur einer sehr schwachen Streustrahlung ausgesetzt ist.
    :eek:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. sirdust

    sirdust

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 02. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Der witz daran ist aber dennoch das mehr antennen die Strahlung drastisch verringern würden. Beat hat ja schon dargestellt das die Antennen gar nicht das problem sind sondern die Handys an sich. Je weiter sich ein Handy von der Antenne weg befindet desto höher ist die Strahlung die das Telefon abgiebt. (übrigens spielt es keine rolle ob tatsächlich telefoniert wird oder nicht) Grundsätzlich könnte man daher annehmen das mehr antennen eine bessere Stahlenwertung erziehlen könnten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Mondstein

    Mondstein Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 09. 2006
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chur
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Richtstrahlen sind eine schöne Sache (auch für W-LAN), aber leider funktioniert es nur derart gut, wenn eine Sichtverbindung besteht - dh. keine Mauern oder ähnliches dazwischen sind...

    Antennen Grundsätzlich aus Wohngebieten zu verbannen, ist - da stimm ich dir zu - eher ein Schildbürgerstreich. Strahlenwerte lassen sich berrechnen und messen, in diesem Zusammenhang wäre es eigentlich gut, wenn die Gemeinde (oder ggf. Kanton) eine ordentlich ausgeglichene Antennen-Infrastruktur zur Verfügung stellt (mit zur Hilfe nahme von fachlichem Personal). Freie Marktwirtschaft finde ich in diesem Zusammenhang höchst bedenklich.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. aristo

    aristo

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 08. 2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    5
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Nicht mehr lange, man höre die Voten von Beat und Mondstein – Mondstein will sogar eine flächendeckende Versorgung mit strahlenden Antennen durch den Staat sicherstellen...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Mondstein

    Mondstein Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 09. 2006
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chur
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Von flächendeckend habe ich zwar nichts geschrieben, aber es ist mir allemal lieber wenn die Antennen an technisch sinnvollen Orten aufgestellt werden, anstatt an wirtschaflich tragbaren - in mehrfacher Ausführung, damit auch jeder Anbieter seine eigene Antenne hat.
    Lieber natürlich durch die Gemeinde als durch den Staat, ich finde das fällt in die Gemeinde Hoheit.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Peter Hugentobler

    Peter Hugentobler

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    24. 11. 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Irgendwie schon interessant: Jetzt tauchen im Bekanntenkreis die ersten Fälle von Hirntumor auf... tja.

    UMTS ist natürlich noch effizienter und da kommt der Hirnschaden noch schneller.

    http://www.diagnose-funk.ch/zitate/zitate-zu-gesundheit/index.php

    Ein Kollege der Umweltnaturwissenschaften studiert hatte und anfänglich mit einem renommierten Rückversicherer die Sache mit den atermischen Strahlen untersuchen sollte... wurde dann aber abgeblockt und das ganze verlief im Sand.
    @ Beat. Bist Du so sicher, dass eine höhere Antennendichte für Nichtbenutzer ein Vorteil ist?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen