1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von Robert Keller, 25. 09. 2006.

Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. Sam

    Sam fdp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2005
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralschweiz
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Sagmal Konsi.. kann es sein, dass du einen leichten Hang zur Schizophrenie hast? :rolleyes:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Dust

    Dust svp

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    31. 03. 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Sam

    Bist du jetzt ganz durch bei rot? Weshalb sollte ich einen Hang zu so etwas haben?!?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Marti20_4

    Marti20_4 Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. 10. 2008
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    ich habe aber leider noch keinen SD Card Slot und meine Bluetooth Schnittstelle auch noch nicht gefunden, muss grad nochmals schauen :D
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Sam

    Sam fdp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2005
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralschweiz
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Naja ich führ ja hin und wieder auch kurze Selbstgespräche. Aber auf die eigenen Forenbeiträge antworten...?:p
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. aristo

    aristo

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 08. 2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    5
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Vieltelefonierer mit dem Handy erhöhen das Risiko einer Krebserkrankung. Dies sagt nicht irgendwer, sondern die Weltgesundheitsorganisation WHO. Das BAG schweigt.

    http://www.tagesanzeiger.ch/digital/mobil/So-gefaehrlich-ist-Handystrahlung/story/24217962

    Tja. Im Kanton Schwyz hat man die Konsquenzen gezogen und hat ein Bauverbot für Mobilfunkantennen in Wohngebieten erwirkt. Im Kanton Zürich dagegen darf man zwar keine Solaranlagen bauen, aber dafür überall selbst auf Mehrfamilienhäusern Mobilfunkantennen anbringen – der Wiederstand dagegen wächst aber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. 11. 2009
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Hier zeigt sich, dass Fachunkenntnis und Emotion zur gegenteiligen Wirkung als angestrebt führt:

    Die schädigende Wirkung der Mikrowellen kommen nicht von den Mobilfunkantennen der Relaisstationen, sondern vom Handy am Ohr.

    Die Strahlung (Feldstärke) einer Antenne nimmt in 3. Potenz mit der Distanz ab. Ich erläutere: Hat die Feldstärke zB. in 10 cm Distanz von der Antenne einen bestimmten (schädlichen) Wert, so ist dieser in 1m Distanz bereits auf einen Tusendstel (10hoch-3) gesunken, in 10m Distanz auf einen Millionstel. Da wir kaum je näher als 100m einer solchen Antenne kommen, kann man sich ausrechnen, dass deren schädliche Wirkung belanglos ist.

    Anders mit dem Handy am Ohr. Da ist die Antenne nur einige cm von empfindlichem Gewebe (Hirn) entfernt, also potenziell gefährlich.
    Nun kommt der entscheidende Faktor. Das Mobilfunksystem hat eine eingebaute Selbstregulierung der Sendeleistung. Je schwächer das Signal von der Relaisstation daherkommt, je stärker sendet das Handy um sich bei der Station "Gehör" zu verschaffen und umgekehrt.
    Das bedeutet, dass in der Nähe der Relaisstation das Handy weniger stark schädigend strahlt als bei einer weit entfernten Station. Somit wird klar, dass die Reduzierung oder Verbot von Relaisstationen in Wohngebieten eine stärkere schädigende Strahlung der Handies zur Folge hat, also genau das Gegenteil des Angestrebten.

    Man kann sich einigermassen mit einem "Hand free" Zubehör vor dieser Strahlung schützen, wenn man das Handy nicht gleich auf der Haut, sondern in einer Tasche in Nähe weniger empfindlicher Körperteile trägt.
    :eek:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Dingaan

    Dingaan

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 07. 2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    AW: Mobilfunkwellen schädigen Nervenzellen

    Das erinnert mich an den Film "Idiocracy". Die Herrschaft der Dummen.

     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen