1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Legalize it!

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von Rapper85, 4. 09. 2013.

Legalize it! 4.3 5 4votes
4.3/5, 4 Bewertungen

  1. cse

    cse

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 08. 2006
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1
    "kann" in Einzelfällen
    Hanf war Jahrtausende lang Volksdroge auch in der Schweiz. Bis vor 60 Jahren wurde zB in den Lindauerli der Appenzeller traditionell Hanf verraucht.
    Zudem gibt es auch andere Konsummöglichkeiten: Tee, Gebäck, Gewürz etc.


    Und spart durch frühzeitigen Tod auch eine Menge Geld.
    Sinnlos diese Aufrechnerei.
    Demokratie geht von rational agierenden Bewohner aus. Daher ist Schutz vor sich selbst Freiheitsberaubung.

    Richtig
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Joker

    Joker Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 11. 2007
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Die ansässige Pharmalobby wird die Legalisierung von Cannabis noch lange zu verhindern wissen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. tapir

    tapir Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 01. 2006
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    71
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürich
    Ach komm. Es ist wie immer: Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Oder in diesem Fall: raucht er nicht. Der Bauer will zudem auch nicht, dass es die anderen fressen/rauchen und dabei (Gott behüte!) auch noch Genuss empfinden.

    Gras/Haschisch ist nicht das einzige Beispiel. Es sind Leute, die die Weltwoche nie gelesen haben, die gegen sie wettern. Leute, die keine Schwule kennen, mokieren sich über Schwule. Leute, die keinen Führerschein haben, beschweren sich über Autos. Es sind immer die Anderen - selber ist man perfekt.

    Hach, wenn nur alle so wie ich wären... sagt kein toleranter Mensch.

    Daher weht der Wind und nicht von einer Pharma-Verschwörung.

    PS: Falls nun jemand auf die Idee kommt, mir vorzuhalten, dass ich gegen den Islam anschreibe, weil ich keine Moslems kenne, ...falsch. ;-)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Joker

    Joker Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 11. 2007
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Lobby = Interessengruppe, die eine Meinung vertritt und diese durchzusetzen versucht.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.660
    Zustimmungen:
    519
    Bauer? Da kenn ich aber Bauern, die gerne das Zeugs anbauen würden um damit zu verdienen. Sie haben nur Angst, dass beim kleinsten bisschen zu viel Sonnenschein, was dann mehr als nur Industriehanf ergiebt, die Polizei auf der Matte steht und die gesamte Ernte vernichtet.
    Wir sollten es legalisieren, erst dann sehen wir wie es die Gesellschaft aufnimmt. Dass Pharmainvestoren/-Aktionäre/-Profiteure daran keine Freude haben werden ist klar. Aber die sind ja auch nicht das Mass aller Dinge. Genau so wenig wie missgünstige Mitmenschen mit grosser Missgunstklappe. Lassen wir eine Initiative starten über nur Hanfprodukte, und ohne irgendwelche Heroinlegalisierung oder ähnlich darin eingebettet wie uns schon aufgetischt wurde um einer Hanflegalisierung betrügerisch zu entgehen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Ich glaube die "Unwissenden", die Alkoholindustrie und natürlich die Drogendealer sind gegen eine Liberalisierung. Für die Pharma war dies einmal ein Thema - Du Pont beim Verbot -, heute kaum mehr.
    Liberalisieren, zertifizieren und Steuern darauf erheben.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Forteleon

    Forteleon FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 04. 2014
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    200
    Geschlecht:
    männlich
    dummerweise gehört das dahinsiechen aufgrund von lungeninsuffizienz nicht zu den kostengünstigen abnippelmethoden .... so von wegen billigen todesarten! jedenfalls ist jeder tödliche herzinfarkt billiger als ein jahrelanges dahinsiechen an der sauerstoffflasche..... wer sowas allen ernstes als billig erklärt ist wohl geistig eher minderbemittelt. volksdroge hin oder her. ich habe deshalb auch durchaus bewusst darauf hingewiesen, dass gegen den konsum nichts einzuwenden ist. jeder ist letztendlich selbstverantwortlich. zu behaupten, dass das hanfrauchen keine kostenfolgen hätte, ist dagegen nichts anderes als eine dummheit!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen