1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Krebserregender Süssstoff Aspartam

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von Robert Keller, 3. 11. 2006.

Krebserregender Süssstoff Aspartam 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. Robert Keller

    Robert Keller

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 12. 2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Zürich
    Es wurde 16 Jahre lang nicht zugelassen. Erst 1981 gab die amerikanische Food and Drug Administration (FDA, verantwortlich für die Zulassung von Lebensmittelzusatzstoffen in Amerika) den Süßstoff frei. Warum hat das so lange gedauert ?
    Es drängt sich der Verdacht auf, dass Aspartam nicht ohne Gesundheitsrisiken ist. Schon die FDA selber schreibt auf ihrer Homepage, dass einer der Bausteine von Aspartam, die Aminosäure Phenyalanin, unser Gehirn schädigen kann. Die FDA behauptet dann weiter, dass es keine wissenschaftlichen Studien gäbe, die Aspartam ein Gesundheitsrisiko nachweisen könnten.


    Es dauert nicht lange, bis man auf brisante Studien stößt. Erst am 18. Juli diesen Jahres wurde vom italienischen “Krebsforschungszentrum der Europäischen Stiftung für Onkologie und Umweltwissenschaften” in Bolognia eine solche Studie veröffentlicht.

    Während dieser über drei Jahre dauernden Langzeitstudie wurde weibliche Ratten Aspartam behandelt. Ergebnis der Studie ist, dass Aspartam nachweislich Leukämie und Lymphknotenerkrankungen (so genannte Lymphome) verursacht. Aspartam ist also krebserregend.

    Studie: e/i http://www.ramazzini.it/fondazione/docs/AspartameGEO2005.pdf


    Die gute Nachricht: es gibt andere Zuckerersatzstoffe, die weniger neagtive Nebenwirkungen haben und ausserdem steht zur Zeit noch überall drauf wo Aspartam drin ist...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. 04. 2014
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. rgarner

    rgarner

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    8. 10. 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Krebserregender Süssstoff Aspartam

    Naja. Das BAG und die entsprechenden Experten sehen dies ein wenig anders. Es handelt sich hierbei wohl eher um eine Schlammschlacht. vgl hier: http://www.bag.admin.ch/themen/lebensmittel/04861/04909/index.html?lang=de

    Generelleres zum Thema, hier: http://www.aspartam.ch/giftig.

    Die Studie der Ramazzini Stiftung wurde zerpflückt. Nicht weil die Industrie für das zerpflücken bezahlt hätte, sondern weil die Studie so schlecht gemacht war:

    1. Waren die Ratten zu alt (so, dass auch in der Kontrollgruppe viele bereits Krebs hatten).
    2. Wurde den Ratten eine idiotisch hohe Dosis an Aspartam verfüttert (1000x mehr als zugelassen). Während 1-2 Tassen Kaffe bekanntlich den Organismus fördern dürfte mir Koffein im Umfang von 1000 - 2000 Tassen pro Tag wohl kaum dauerhaft gut bekommen...

    etc

    LG
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. newnew001

    newnew001

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    19. 08. 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thun
    AW: Krebserregender Süssstoff Aspartam

    Dies ist das erste Mal, dass ich weiß, Aspartam tatsächlich so viel Schaden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Komisch

    Komisch Parteilos

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. 10. 2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen