1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Hat Baschar al Assad doch recht?

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von cristiano-safado, 19. 05. 2012.

Hat Baschar al Assad doch recht? 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. cristiano-safado

    cristiano-safado Guest

    Neuer Benutzer
    Welche Rolle spielt die Türkei im Syrienkonflikt?

    Am 4.12.2012 bewilligte die NATO die Stationierung von Patriot-Raketen an der türkisch-syrischen Grenze, damit die Türkei gegen Angriffe aus Syrien gewappnet ist. Hierzu eine Aussage vom russischen Außenminister Sergej Lawrow http://de.ria.ru/security_and_military/20121224/265210185.html

    Während die Medien berichten, das Feuer sei von den Syrern eröffnet worden und die Türkei hätte einen Vergeltungsanschlag verübt, hat eine kurdische Zeitung schon am Dienstag folgendes berichtet: http://www.diekurden.de/news/tuerkische-soldaten-schiessen-an-der-syri schen-grenze-auf-ypg-kaempfer-1114786/

    Sowohl die türkische Ortschaft Akçakale sowie der syrische Grenzort tel Abjad werden hauptsächlich von Kurden bewohnt. Die Türkei führt seit 30 Jahren einen erbitterten Krieg gegen die kurdische PKK. Offiziell zumindest. Zahlreiche Journalisten und viele Kinder sitzen wegen Terrorverdachts in Türkischen Gefängnissen. Dazu http://amnesty.de/jahresbericht/2012/tuerkei

    Die islamisch konservative AKP Regierung von Erdogan hatte am Parteitag erklärt, das Kurdenproblem zu lösen. Jetzt demonstriert er wie. Die Türkische Regierung hat verschiedene Probleme und tanzt auf mehreren Hochzeiten. Das Letzte, was sie brauchen können, ist ein vereintes Kurdistan. Da die wachsende türkische Wirtschaft auf billiges Öl aus dem autonomen Kurdistan im Irak angewiesen ist, und Barzani den syrischen Kurden bei der Gründung eines autonomen Kurdistans in Syrien eine gewisse (allerdings fragwürdige) Unterstützung zugesagt hat, fürchtet sich die türkische Regierung davor, dass auch die Kurden in der Türkei endlich ihre Autonomie durchsetzten wollen, die ihnen im Friedensvertrag von Sèvres 1920 zugesprochen wurde.
    In einer nicht öffentlichen Sitzung stimmten 3/4 der Abgeordneten für ein, auf ein Jahr befristetes, Mandat für Auslandeinsätze stimmten. Das heisst auf gut Deutsch, die Türkei hat die Legitimation, für ein Jahr lang nicht nur syrische, sondern auch irakische Ziele weiterhin zu bombardieren. Als NATO Mitgliedstaat hat die Türkei keinerlei Sanktionen von dieser Seite zu befürchten. Mit der strategisch wichtigen Incirlik Air Base hat die Türkei ein
    , sich die Unterstützung der NATO Partner zu sichern. http://www.ad-hoc-news.de/nrz-freibrief-fuer-den-kampf-gegen-die-syris chen--/de/News/24416260mmt

    Dann kommt noch die dubiose Verbindung der AKP Regierung mit Fethullah Gülen. http://zoelibat.blogspot.ch/2010/04/fetullah-guelen.html
    Ist das insgeheime Ziel ein Neues Osmanisches Reich? Hat Assad doch Recht mit dieser Aussage? http://theintelligence.de/index.php/politik/international-int/4884-ass ad-warnt-vor-neuem-osmanenreich.html

    Sollte die AKP Regierung allerdings mit der Unterstützung der FSA rechnen, so quasi im Gegenzug für die grosszügigen Waffenlieferungen, könnten diese Waffen von den sunnitisch geprägten Anhängern der FSA ganz schnell gegen die schiitisch geprägten Spender aus dem AKP-Gülen Lager gerichtet werden.
     
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.703
    Zustimmungen:
    526
    Und wie gross sollte das werden heute? Welche Mittel könnten eingesetzt werden damit alle so was freiwillig mitmachen? Um was soll es da gehen? Um Anzahl Reichsteilnehmer oder um Reichsgrösse?

    Ich glaube nicht dass sowas wie ein Hitler- oder Cäsarweg heute noch lange aufblühen kann. Da steht schnell die internationale Gemeinschaft da und wischt auf. Aber es gibt bestimmt extreme Exemplare der Menschen welche denken wenn ein paar von ihnen auf der Welt verteilt sind gehöre die Welt ihnen. Oder solche die denken wenn sie viele Einwohner haben, erlangen sie mehr Macht. Dabei muss man heute ja nur den Geldfluss (Banken etc.) im Griff haben und die Welt tanzt nach deiner Pfeife und ist nur noch das Zinnsoldatenbrettspiel für jemand.
    Es gibt ja nur zwei Wege. Entweder mit Gewalt (was heute nicht lange hält) oder dann mit Wohlstand Menschen anlocken (und einbürgern auch wenn sie die Ureinwohner da mit Scheiss....... bezeichnen). ;)

    Also wenn Grösse gleich Macht ist, ist schon möglich dass irgendwo noch so ein rückständiger Spinner hockt der das mit Gewalt versuchen will. Und von
    und Geschichte her muss es ja langsam wieder Zeit für Krieg sein, und wenn die mitteleuropäer nicht mehr wollen, dann halt irgendwo anders ;).
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. cristiano-safado

    cristiano-safado Guest

    Neuer Benutzer
  4. Driver_427

    Driver_427

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 02. 2012
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    0
    Israel mit den USA im Rücken bombardiert Syrien weil da angeblich Terrorraketen seien.

    Israelische Jets haben laut einem hohen Verantwortlichen beim Flughafen von Damaskus erneut für die Hizbollah bestimmte Waffen zerstört. Syrien hatte zuvor von einem Angriff auf ein Forschungszentrum berichtet.

    URL
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. cristiano-safado

    cristiano-safado Guest

    Neuer Benutzer
  6. etabeta

    etabeta Guest

    Neuer Benutzer
    Mauer drum herum und abwarten bis sich nichts mehr bewegt.
     
  7. leonforte

    leonforte Guest

    Neuer Benutzer
    geistig gesehen dürfte das durchaus funktionieren, wenigstens solange bis an unsere grenzen dann der migrantenstrom fliesst ....

    anschliessend kann man ja dann ums land herum mauern .....

    diese mauerlösung haben vor allem leute, die ein brett vor dem kopf haben, im kopf .....
     
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen