1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Grüezi aus der Ostschweiz

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Lukas H., 9. 08. 2015.

Grüezi aus der Ostschweiz 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Lukas H.

    Lukas H. SP

    Benutzer
    Registriert seit:
    7. 08. 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thurgau
    Grüezi mitenand,

    ich heisse Lukas, bin von Beruf Elektroniker, Teamleiter im Prüffeld eines Schweizer Technikunternehmens.
    Geboren und aufgewachsen bin ich in Frauenfeld, mittlerweile wohne ich zwar immernoch im Thurgau, jedoch etwas näher am Bodensee.
    Ich bin verheiratet und habe zwei wundervolle Kinder im Alter von 5 und 4 Jahren.

    Politisch, dass dürften wohl einige bereits bemerkt haben, bewege ich mich auf der sozialen, fortschrittlichen Seite, plump formuliert bin ich Links.
    Von den im Parlament vertretenen Parteien decken sich meine Vorstellungen am meisten mit denen der SP, jedoch wähle ich nicht gezielt nach Partei. Ich versuche mir immer möglichst neutral ein Bild vom Abstimmungsthema zu machen... komme einfach meistens zum selben Schluss wie die "linken" Parteien.
    Auf meinem Wahlzettel bei den Parlamentswahlen steht eigentlich immer von jeder Partei jemand darauf.

    Meine Einstellung, resp. meine mir eigene Ideologie wird wohl nie Realität werden können, da dummerweise sozial und liberal nur sehr begrenzt zusammenpassen. Und obwohl es bestimmt realitätsnähere Ideologien gibt, halte ich fortschrittlich-sozial-liberal für am erstrebenswertesten.

    Da ich mit einer solchen Einstellung in der Ostschweiz lebe, stehe ich in politischen Diskussionen oft im Abseits, was mir aber nichts ausmacht.
    Gerne würde ich auch politisch aktiv werden, nur werden mir hierbei meine Vergangenheit und meine Geld-/Zahlungsschwierigkeiten nicht sonderlich hilfreich sein. Mit anderen Worten, gerade bei konservativen Leuten würde ich wohl als unwählbar gelten.

    Ich freue mich hier auf viele interessante Diskussionen, regen Meinungs- und Ideenaustausch.

    So, ich glaube, hier wäre mal das wichtigste gesagt.
    Wenn ihr fragen habt, nur zu. Ansonsten, denke ich, wird man sich laufend besser kennenlernen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Forteleon

    Forteleon FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 04. 2014
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    201
    Geschlecht:
    männlich
    nun ab und zu soll es auch echte liberale gegeben haben, die Konkurs machten ...... oder einen kleinen individuellen grexit veranstalteten. wesentlich ist die frage, ob erkannt wurde, dass sich mittel- und langfristig in keinem haushalt, auch nicht dem kommunistischen oder sozialistischen, mehr Geld ausgegeben werden kann, als eingenommen wird. zwar mögen dümmliche Personen nun sagen, das wäre der pöööse Kapitalismus, diese übersehen jedoch, dass auch die produktionsfunktion von Marx besagt, dass nicht mehr als produziert wird, verteilt werden kann .......... sprich hier scheitert dann der unbeholfene antikapitalismus an der marxistischen Realität ...... :))
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen