1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Globale Erwärmung: Wie lange noch schaut die Schweiz zu?

Dieses Thema im Forum "Umwelt- und Energiepolitik" wurde erstellt von agathon, 17. 11. 2007.

Globale Erwärmung: Wie lange noch schaut die Schweiz zu? 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. Milo

    Milo Parteilos

    Benutzer
    Registriert seit:
    19. 05. 2018
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Brig-Glis
    Trotz meines Ausstiegs aus dem Thread, noch kurz:

    Bingo, sehr gut und prägnant beschrieben! Gratuliere.:):):)

    Oder steckt da noch ein wenig Zynismus dahinter - - bertr. "gewaltige Geschäftsmöglichkeiten"?;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. 09. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Geschäftsmöglichkeiten kann man ja auf unterschiedlichste Weise wahrnehmen. Private Monopole, monotheistische Religionen und ganz allgemein mafiöse Strukturen halte ich persönlich für nicht erstrebenswert.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Richtig. Alle und niemand schließt ja auch dich ein. So hat es mir die Migros Verkäuferin auch erläutert.
    Deshalb ist das System, welches auf Anreize und mit der Gier der Menschen das Tun fördert, das richtige System. Alles andere wäre nur warme Luft und führt ins Abseits.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Forteleon

    Forteleon FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 04. 2014
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    200
    Geschlecht:
    männlich
    Lieber Beat, da Du wie ich zu den älteren gehörst, sollte Dir ja am ehesten klar sein, dass dieses dümmliche Herumgelabbere über die Endlichkeit von irgendwelchen Ressourcen nichts anderes als eine Schimäre ist. Früher glaubten die Menschen an Drachen und Hexen, heute an solchen Blödsinn, Du offenbar inklusive. Eine der ersten "fundierten" Theorien, war die Schätzung - genannt hat man es damals allerdings Berechnung - des Club of Rome zum Ende des Erdöls. Damals Anfangs der 70iger Jahre berechneten dieses selbsternannten "Experten" das Ende des Erdöls Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Ich ging heute morgen meinen Sportwagen tanken .... es scheint immer noch Erdöl zu geben, obwohl seit dem prophezeiten Ende des Öls nun über zwanzig Jahre vergangen sind ....
    Selbst so offensichtlich endliche Ressourcen wie das Erdöl scheinen nicht so endlich zu sein, wie es viele gerne hätten, nicht wahr! Das liegt daran, dass bei einer Verknappung die Preise für das Gut steigen, folglich der Verbrauch effizienter wird und die Suche nach neuen Quellen sich ausdehnt .... die von naiveren Zeitgeistern so gerne bemühte Endlichkeit erweist sich so betrachtet als eine Dummheit oder Fake des Behaupters derselben!
    Auch das ist keine Meinung, sondern eine ökonomische Tatsache!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Da Du zu den älteren gehörst, müsstest Du eigentlich die Weisheit haben, dass die irdischen Resourcen gar nicht unendlich sein können - ist physikalisch gar nicht möglich. Ein geschlossener Behälter kann nur so und soviel enthalten - Punkt. Man kann darüber orakeln, wieviel das ist und wann sie zu Ende gehen, man kann sich in Berechnungen täuschen und verspekulieren, das Prinzip der Endlichkeit bleibt. Dass sich Experten verrechnet haben, bedeutet nicht, dass die irdischen Resourcen nun unendlich seien.

    Dank Fortschritten in der Schürftechnik werden weitere Quellen endteckt und ausgebeutet - das Ende wird dadurch nur hinausgeschoben, möglicherweise für Gegerationen, aber nicht aufgehoben. Wenn wir nun damit prassen, sollten wir uns bewusst sein, was wir unseren Nachkommen hinterlassen.

    Aber vielleicht hast Du insofern Recht, die irdischen Resoursen zu plündern, denn wenn wir so weiterprassen gibt es möglicherweise keine Nachkommengenerationen mehr, die Resourcen benötigen, weil die Erde ohnehin unbewohnbar gemacht wurde.
    Nach uns die Sintflut.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Erto

    Erto

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    6. 08. 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Und was war ?
    Bei www.google.de kann man sich dazu informieren
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. abc def

    abc def

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 01. 2008
    Beiträge:
    5.304
    Zustimmungen:
    97
    Und was ist die entscheidende Eigenschaft eines "geschlossenen Behälters"? Richtig. Er ist geschlossen.
    Mit anderen Worten: Es kann nichts darin verloren gehen...
    QED.

    Wenn uns also das Erdöl einmal ausgeht (gefühlte 27 Millionen Ewigkeiten später als es der Club of Rome prophezeit hat), dann hindert uns prinzipiell niemand daran, neues Erdöl zu produzieren. Die einzig relevanten Bestandteile (Kohlenstoff- und Wasserstoff-Atome) werden uns niemals ausgehen. Das ist physikalisch gar nicht möglich. In einem geschlossenen Behälter. Es sind somit unendliche Ressourcen.
    Um Erdöl z.B. aus CO2 und H2O zu produzieren, braucht es allerdings zwingend ein gewisses Mass an Energie. In Sachen Energie ist unser Sonnensystem leider KEIN geschlossener Behälter. Diese Ressource wird uns in ein paar Milliarden Jahren deshalb tatsächlich ausgehen. Das werden aber auch die Grünen nicht verhindern können ;-)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen