1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Globale Erwärmung: Wie lange noch schaut die Schweiz zu?

Dieses Thema im Forum "Umwelt- und Energiepolitik" wurde erstellt von agathon, 17. 11. 2007.

Globale Erwärmung: Wie lange noch schaut die Schweiz zu? 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. Pallas Athene

    Pallas Athene Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    8. 09. 2014
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    60
    Bauern fordern Sofortmassnahmen vom Bund wegen der Hitzewelle

    Passt wieder mal bestens zur Schweizer Bauernschaft. Einerseits glaubt man nicht an Studien und den Klimawandel, wählt eine Partei, die gegen jegliche umwelt- und klimapolitische Massnahmen und generell staatliche Interventionen ist. Andererseits empfindet man sich als unentbehrlich und möchte klimabedingte Verluste durch staatliche Massnahmen entschädigt sehen.
    Es ist diese Doppelmoral, die mich schon länger inländische landwirtschaftliche Produkte meiden lässt, wenn sie sich durch Ware aus dem nahen Ausland ersetzen lassen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.480
    Zustimmungen:
    469
    Andere würden jetzt behaupten dass die Bauern einfach zu faul seien und nur schmarotzen und in der Hitzeperiode ja auf den Bau arbeiten gehen könnten um ihre Futtertröge zu füllen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    razzar, 5. 08. 2018
    Last edited by razzar; at 5. 08. 2018
  3. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn du aber ausländische landwirtschaftliche Produkte den heimischen vorziehst, dann setzt du eine Maßnahme um den Klimawandel zu verschärfen. Der CO2 Fußabdruck wird somit ja erhöht Ein gravierender Widerspruch!
    Allerdings bin ich auch gegen Entschädigungen, weil letztes Jahr war es ein regenreicher Sommer und keiner kam auf die Idee vom Gewinn etwas zusätzlich abliefern zu müssen. Also müssen sie bei einem schlechten Sommer dann auch nicht fordern.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.006
    Zustimmungen:
    172
    Geschlecht:
    männlich
    Da wir durch die unkontrollierte Massenzuwanderung heute extremst von Lebens- und Futtermittelimporten abhängig sind (der Selbstversorgungsgrad ist durch die Massenzuwanderung und die unkoordinierte Bauwut auf unter die Hälfte abgesunken) ist es schlicht nur vernünftig, die Importzölle auf Heu abzuschaffen. Mindestens so lange, bis die verfassungswidrige Personenfreizügigkeit beendet ist!

    Und die aktuelle Trockenheit nennt man übrigens Wetter und nicht Klima. 1947 war es auch mindestens so trocken wie heuer.

    Der restliche Brunz ihres Pöbelbeitrages ist schlicht und einfach üble Verleumdung und Hetze, für die Sie ja auch keine Fakten anführen können!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ginestra, 6. 08. 2018
    Last edited by Ginestra; at 6. 08. 2018
  5. Jean-Jacques

    Jean-Jacques

    Benutzer
    Registriert seit:
    23. 07. 2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Freier Handel ist gut und recht. Aber zuerst müsste er auch tatsächlich frei sein. Es ist immer amüsant wenn die EU über freien Handel redet aber in der Landwirtschaft zum Beispiel genau das Gegenteil tut. Da wird subventioniert und zu Dumping Preisen nach Afrika exportiert, obwohl in Afrika das Klima besser wäre und es vernünftiger Lebensmittel so weit es möglich ist immer vor Ort produziert werden sollten. Da liegt einiges im Argen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Jean-Jacques, 11. 08. 2018
    Last edited by Jean-Jacques; at 11. 08. 2018

Diese Seite empfehlen