1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Giftgas auf Schweizer Strassen

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von aristo, 13. 01. 2009.

Giftgas auf Schweizer Strassen 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. aristo

    aristo

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 08. 2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    5
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    AW: Giftgas auf Schweizer Strassen

    Ob man 80 oder 120 fährt dürfte wohl kaum ein Grund sein, wie gut die Qualität der Luft ist. Reiner Populismus und Hysterie-Massnahmen, welche damals nur gemacht wurden, weil man noch ein paar grüne Stimmen brauchte um gewählt zu werden. Ein Furz von Fierz mehr nicht.....

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. aristo

    aristo

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 08. 2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    5
    AW: Giftgas auf Schweizer Strassen

    Das hat nichts mit Populismus oder Hysterie zu tun, sondern mit Dieselfahrzeugen.
    Immer mehr SchweizerInnen leiden an Atemwegskrankheiten und das trotz Rauchverbot, es gibt mittlerweile zahlreiche Hinweise die belegen, dass PM 0.1 Partikel sehr schädlich sind, also jene die von Dieselmotoren emitiert werden...

    Die Autoindustrie und die Importeure sollten verklagt werden und gezwungen werden ihre schadhaften Fahrzeuge zurückzunehmen. Wenn sie Glück haben zahlt die Versicherung. Und so immun gegen rechtliche Handhabe wird die Autoszene wohl auch nicht mehr sein.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    Im Zentrum der SP-Politik steht natürlich die Förderung des öffentlichen Verkehrs, Herr oder Frau Sirdust.
     
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen