1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Gesundheitskosten aus staatlichen Mitteln finanzieren?

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von Rolf, 26. 05. 2012.

Gesundheitskosten aus staatlichen Mitteln finanzieren? 4 5 3votes
4/5, 3 Bewertungen

  1. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    .

    1) Schweiz: Welcher Betrag und welcher Anteil der Gesundheitskosten wird jährlich aus staatlichen Mitteln finanziert?

    2) Welche Staaten finanzieren einen höheren Anteil? Bei welchen geschieht dies u. a. durch eine staatliche Krankenkasse?

    .
     
  2. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    61
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    AW: Gesundheitskosten aus staatlichen Mitteln finanzieren?

    1) Keine Ahnung.
    2) Ja, ich kenne mindestens ein Land mit einer staatlichen Krankenkasse. Aber: Wir hatten in Finnland vor ein paar Jahren noch ein gut funktionierendes Krankenversicherungs- und Healthcare-System. Bis dieses EU-verordnet dereguliert wurde. Wenn ich heute zum Arzt gehen muss und keine wochenlange Wartefrist in Kauf nehmen will (im Krankheitsfall presiert es meistens), muss ich zwingend zu einem gehen, der bei einem privaten Anbieter arbeitet, dessen Hauptsitz irgendwo im Ausland ist. Klar, dass ein Arztbesuch heute wesentlich teurer ist als früher. Natürlich gibt es dazu eine Alternative: gesund bleiben nämlich.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. BMW

    BMW

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 06. 2009
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gesundheitskosten aus staatlichen Mitteln finanzieren?

    Ist Rolf irgend ein Professor oder was ist da los??
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    572
    Ort:
    Luzern
    AW: Gesundheitskosten aus staatlichen Mitteln finanzieren?

    Ich hab vor allem das Gefühl, er hat irgendwie nicht verstanden, dass dieses Forum als Diskussionsplattform gedacht ist und nicht als Sammlung von Prüfungsfragen für den Unterricht im Fach "politische Bildung" ;)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen