1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Gesundheit

Dieses Thema im Forum "Dorfplatz" wurde erstellt von Beat, 9. 02. 2018.

  1. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    572
    Ort:
    Luzern
    Danke für deine Erläuterungen. Habe nach Typ 2 gefragt, weil ich meine einmal gehört zu haben, dass das der deutlich häufigere Typ ist. Ich selber bin zum Glück weder vom einen noch vom anderen betroffen. Dass raffinierter Zucker wie wir ihn zu uns nehmen mit dem "Blutzucker" nicht identisch ist, ist mir schon bewusst.

    Was ich in der Vergangenheit schon mehrfach schon gehört habe, ist, dass die gestörte Ausschüttung von Insulin u.a. darauf zurückzuführen sein kann, dass die Schilddrüse irgendwann wegen Überforderung (infolge zu hohen Zuckerkonsums) "aufgibt". Kann gut sein, dass dies Unsinn ist, bzw. eine falsche Vereinfachung, wie man sie ja in der Medizin den Patienten oft erzählt.

    Zumindest das scheinbar oft mit-ursächliche Übergewicht wird aber vermutlich von zu hohem Zuckerkonsum begünstigt, sodass es am Ende vermutlich doch nicht völlig falsch ist, dass der Zuckerkonsum eine Rolle spielen kann. Vermutlich werden aber wieder wie so oft genetische Faktoren eine wesentliche Rolle spielen. (Sowohl bei Diabetes wie auch beim Übergewicht.)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Alexander, 26. 02. 2018
    Last edited by Alexander; at 26. 02. 2018
    #15
  2. Rico

    Rico FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 05. 2006
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mittelland
    Das ist so. Diabetes Typ 1 und Typ 2 sind übrigens verschiedene Krankheiten, sie heissen nur ganz ähnlich. Leute mit Typ 1 können weder etwas dafür, sie haben nichts falsch gemacht, noch etwas dagegen. Ihre Bauchspeicheldrüse (nicht Schilddrüse) produziert kein Insulin, weshalb das von aussen zugeführt werden muss.
    Typ 2 ist häufiger, stimmt, und wird leider auch immer häufiger. Mangelnde Bewegung, falsches Essen, ....
    Ich sag's mal so: Wer sich gesund ernährt, so wie es Ernährungsberaterinnen empfehlen, wird in aller Regel wesentlich später an Diabetes Typ 2 erkranken, wenn überhaupt. Zur gesunden Ernährung kann durchaus auch Choci oder ein Glas Cola oder ein Glacé gehören (Glacé = 50% Fett, 50% Zucker).
    Zuckerersatzstoffe sind heimtückisch, weil man dann Lust auf mehr Süsses kriegt, dann isst mal zuviel und ist dann wieder gleich weit :(

    Es ist ja nicht der Zucker, den wir zu uns nehmen, ob raffiniert oder Fruchtzucker und was es noch so alles gibt, sondern die Fressalien, die dann im Körper zu Zucker werden, die Kohlehydrate, z.B. Brot.
    Ob dunkles Brot oder weisses Brot macht in dem Sinne keinen Unterschied. Lebensmittel mit tiefem glykämischem Index lassen den Blutzucker langsamer ansteigen, was besser ist. Schwarzbrot hat z.B. einen viel tieferen glykämischen Index als Gipfeli.

    Weder Milz noch Schilddrüse, sondern Bauchspeicheldrüse (Pankreas).
    Es geht in die Richtung, die Du erwähnst. Der menschliche Körper und die Abläufe sind hochkomplex, aber Unsinn ist es nicht, den Du da sagst oder gehört hast.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.945
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Deine medizinische Abhandlung in Ehren, mit:
    hast Du meine vereinfachte Aussage im Wesentlichen bestätigt. Vielleicht kannst Du mir Nichtmediziner verzeihen, dass ich die Milz mit der Bauchspeicheldrüse verwechselte. Aber desshalb alle meine Aussagen als Quatsch abzutun - ist Quatsch.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Beat, 26. 02. 2018
    Last edited by Beat; at 26. 02. 2018
    #17

Diese Seite empfehlen