1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Europas Weg

Dieses Thema im Forum "Internationale Medien und Schlagzeilen" wurde erstellt von felixkohl, 6. 04. 2011.

Europas Weg 4 5 4votes
4/5, 4 Bewertungen

  1. Dr. Bauer

    Dr. Bauer

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. 03. 2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    10
    «In 20, 30 Jahren wird es in Europa eine muslimische Mehrheit geben. Die Hälfte der europäischen Frauen wird dann einen Hijab tragen.»

    Dafür müssten dann noch ca. 300 Mio. Muslime nach Europa kommen - das scheint realistisch (zum Vergleich: 2015 wurden in der EU 1.3 Mio. Asylanträge gestellt; davon wohl nicht alle Muslime). Auch das er da vom «Islam» als Ganzheit spricht zeugt von Experten Know-How.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Dr. Bauer, 14. 04. 2016
    Last edited by Dr. Bauer; at 14. 04. 2016
  2. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Ganz so viele werden nicht einwandern. Das machen wir auch nicht mit. Aber wenn der Familiennachzug von den jungen Böcken kommt, dann kommen eben die Gebärmaschinen und da findet eine massiv überproportionale Vermehrung statt. Insofern ist die Entwicklung äußerst besorgniserregend.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. brille

    brille

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2007
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Aus "Wir schaffen das" ist jetzt "Nur Geduld!"
    So funktioniert Politik...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Die EU weist den Haushalt der Italiener zurück. Die ist ein Novum in der EU Geschichte. Noch nie wurde ein Haushalt zurückgewiesen. Nun hat Italien 3 Wochen Zeit die Ausgabenplanung zu kürzen, ansonsten drohen Milliardenbussen. Die Frühstücksdirektoren in Brüssel kennen wohl die Tschinggen noch nicht so richtig. ;)Einen Scheiss werden die tun. Muahahaha:p……Der Kollaps naht von diesem intellektuellen Fehlgebilde. …und Salvini zeigt ihnen den Stinkefinger.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Forteleon

    Forteleon FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    15. 04. 2014
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    196
    Geschlecht:
    männlich
    Bisschen unrealistisch, diese Zahlenspielereien! Dass in den nächsten Jahren dutzende von Millionen von Moslems nach Europa gelangen halte ich für ausgeschlossen. Tatsache ist, dass die westlichen Gesellschaften gegenüber den Moslems eigentlich sehr resistent sind. Darum ziehen sich ja die wirklich verbohrten Islamisten in ihre eigenen Getthos zurück! Sie sind schlicht nicht gesellschaftsgängig. In ihren eigenen kleinen Strukturen sind sie vielleicht in der Lage ihre Regeln durchzusetzen, mindestens solange der Staat wegschaut oder keine Lust zu hinschauen hat. Aber eigentlich ist doch das Leben des durchschnittlichen Islamisten äusserst deprimierend. In der Schweiz darf er nicht einmal ein Minarett bauen und nächstens wird ihm auch noch verboten seine Frau in der Öffentlichkeit eine Gesichtsverschleierung zu tragen. Vom Laisser faire der 80iger und 90iger Jahre keine Spur mehr. Die Zahl der toleranten Islamversteher ausserhalb des eigenen Irrgeistesbereiches nimmt laufend ab, ihr Einfluss marginalisiert sich allmählich und stattdessen beginnt sich der Staat plötzlich für Dinge zu interessieren, die äusserst gefährlich sind, nämlich die Fragestellung woher genau das Geld für die salafistische Schule kommt und ob deren Lerninhalt den staatlichen Vorgaben entspricht. Statt blinde Multikultitoleranz sitzt plötzlich eine staatliche Schulinspekteurin im Unterricht und prüft nach, welchem Frauenbild da tatsächlich nachgelebt wird! Das Verständnis dafür, dass Männer Frauen züchtigen dürfen, aus kulturellen Gründen, das bei gewissen gutmenschlichen Richtern vor zehn Jahren noch erwartet werden konnte, ist inzwischen gleich null. Die westliche Welt ist schrecklich und der grösste Teil der eigenen Anhänger hat ökonomisch absolut keine Perspektive, was dann auch auf der politischen Ebene in die Perspektivenlosigkeit führt. So betrachtet ist der Westen wirklich Scheisse, insbesondere wenn die eigenen Jünger dann noch den sexuellen Verführungen dieser westlichen Welt erliegen, dabei Delikte begehen, die es im Koran gar nicht gibt, und hinter Gitter wandern und selbst den letzten verständnisvollen und dummen Multikultifrauen aufgeht, welches Monster frau sich da ins Haus geholt hat. Die armen Estremisten sind verzweifelt, deshalb greifen sie als letzte Waffe zum Terrorismus. Sonst haben sie eh nichts mehr zu melden!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Conchita M gefällt das.
  6. Milo

    Milo Parteilos

    Benutzer
    Registriert seit:
    19. 05. 2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Brig-Glis
    Offenbar hast du die SVP-Schlüersche Infografik gesehen, die er anlässlich der Minarett-Abstimmung in den Zeitungen halb- bis ganzseitig zeigte, falls die Initiative abgelehnt würde. Er blies in dasselbe Horn und stellte anhand der Grafik, dar, dass, ausgehend von einer Verdoppelung des muslimischen Anteils an der Gesamtbevölkerung der Schweiz
    ab 2010 bis 2050 144% der schweizerischen Gesamtbevölkerung muslimisch sein würden. SVP-Mathematiker müsste man sein ……….:oops:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Milo, 5. 11. 2018
    Last edited by Milo; at 5. 11. 2018
    Conchita M gefällt das.

Diese Seite empfehlen