1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ?

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von christian_76, 14. 03. 2012.

Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ? 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. christian_76

    christian_76

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    16. 02. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bedauerlicherweise ist die ihm Rahmen der NEAT umzusetzende Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene alles andere als effizient, solange die Lastwagen nur gerade zwischen Basel und Chiasso von den Strassen verschwinden. Ganz anders- d.h signifikant besser- sähe es mit der Gesamtökobilanz und ökonomischen Effizienz aus, wenn der Gütertransport von Rotterdam bis Genua ohne zeitraubende Umverlagerung Lastwagen - Bahn - Lastwagen, sondern durchgehend auf Schiene erfolgen könnte. Davon sind wir, was die Verkehrsplanung jenseits der Grenzen betrifft, bedauerlicherweise noch meilenweit entfernt (Weit erfreulicher wäre allerdings, dass dieser unsägliche und sinnlose Mobilitätswahn durch anderweitige Faktoren auf ein erträglicheres Mass zurückgeschraubt würde, z.B mittels Treibstoffverknappung etc.).

    Darum schlage ich als PROVISORISCHE Massnahme vor: Umfunktionierung der beiden richtungsgetrennten NEAT - Bahnröhren als reine Lastwagentunnels (sämtliche Lkw der Nord - Süd Achse, welche nicht auf Schiene verkehren, MÜSSEN gegen Gebühr via NEAT Tunnel fahren; falls zuviele Lkw's auf die Strasse ausweichen, wird die Maut entsprechend angepasst). Bahn und Pkw werden weiterhin über die bestehende Infrastruktur (während der Sanierung des Gotthard Strassentunnels: ganzjährlicher Autoverlad Göschenen - Airolo; insbesondere zur Entlastung der Gotthardpassstrasse im Sommer) abgewickelt.

    Sobald auf italienischer Seite die nötigen (und übrigens vertraglich vereinbarten !) Infrastrukturausbauten gemäss Verlagerungspolitik endlich umgesetzt worden sind, muss die als provisorischen Lastwagenstrassentunnel genutzte NEAT - Röhre nach dem Wunsch der Alpeninitiative wieder zum Bahntunnel umfunktioniert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. 03. 2012
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.229
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    AW: Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ?

    Etwas reichlich naiv!
    Hast Du denn eine Ahnung, vieviel Aufwand die für Auto- und LKW-Verkehr nötige Belüftungsanlagen im N2-Gotthardtunnel bei Bau und Betrieb verursacht? Wohl kaum.

    Der NEAT-Tunnel hat und braucht keine solchen, weil der Betrieb elektrisch, ohne Abgase erfolgt.

    :Vb
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. christian_76

    christian_76

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    16. 02. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ?

    Selbstverständlich weiss ich um den Kostenaufwand bezüglich Belüftungsanlagen etc (habe das schon mit einem der Auskunft gebenden NEAT- Ingenieuren besprochen- in der Tat sind die bahntechnischen Einbauten schon relativ weit fortgeschritten). Aller unterstellten Naivität zum Trotz: Die "ineffiziente Nutzung" des NEAT- Tunnels dürfte möglicherweise mehr kosten als eine provisorische Umnutzung (na ja, es spricht wenigstens einiges dafür, dass sich die NEAT=Naive EisenbahnTransversale) bezüglich Personenverkehr auf Schiene zu einem- wenn auch nicht kostendeckenden- Erfolgsmodel entwickeln wird).
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Vox borealis

    Vox borealis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    31. 05. 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    61
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Helsinki/Basel
    AW: Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ?

    N2-Gotthard-Strassentunnel, Energieverbrauch: ca. 14500 Megawattstunden/Jahr. (entspricht dem Energieverbrauch einer Stadt mit ca. 11000 Einwohnern). Dazu kommt der Energieverbrauch der Fahrzeuge. Ökonomisch und ökologisch ein ultimativer Blödsinn.

    Bin zuletzt im November über den Gotthard gefahren. Leider war im Hospiz alles schon geschlossen. Weil halt um diese Jahreszeit nur die Bergroute wählt wer "blöd" ist ... :p
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Sandra

    Sandra

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2010
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Zürich
    AW: Effiziente Nutzung NEAT - Basistunnel ?

    Als obs nur um die Lüftung gehen würde, Wenn die Geleise schon verlegt werden, wird das irgendwie schwierig mit dem Asphalt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen