1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Dynamische Tempo-Limits

Dieses Thema im Forum "Verkehrspolitik" wurde erstellt von streifentier, 1. 04. 2010.

Dynamische Tempo-Limits 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. Hermann

    Hermann svp

    Benutzer
    Registriert seit:
    5. 07. 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinhausen
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Einerseits finde ich deinen Vorschlag sehr gut, denn wenn der Bürger (hier der Autofahrer) die Grenzen nachvollziehen kann, dann wird er sie auch (eher) einhalten.

    Dass es immer andere gibt, lässt sich eh nicht lösen; auch heute mit den starren Beschränkungen, fahre einige zu schnell!

    Was ein Raser ist, wurde schon ein paar Mal versucht, durch Richter zu definieren und unsere liebe Trix hat da noch eine eigene Ansicht, die "daneben" ist.

    Es ein weiterer Dampfhammerbegriff, der leider zum töten von allen vernünftigen Vorschlägen angewendet wird.

    Übrigens: In Zürich-Stadt gibt es bereits mind. 1 dynamische Anzeige, nämlich entlang der Limmat an einem Schulhaus vorbei: Während den Zeiten, in denen Schüler sich bewegen, gilt 30 km/h, sonst 50 km/h und es funktioniert SUPER!

    Kurz zum Raser:
    Ein Raser ist jemand, der/die situativ deutlich zu schnell unterwegs ist.
    Beispiele:
    -Mutter mit 2 Kindern im Opel Zafira fährt mit 55km/h an einer Schule vorbei, bei der gerade die Kinder herausströmen und herumtollen -> Lebenslang Billet weg!
    -Mann fährt mit Porsche mit 180km/h auf der Autobahn bei Regen auf der linken Spur und überholt dabei einige LKWs, die mit 80km/h auf der rechten Spur rollen.

    Meiner Meinung nach müsste man die Geschwindigkeiten nur noch mit 1 Regel versehen: XMV (Xunder Menschenverstand). Solange es keine Unfälle gibt, darf man den Umständen entsprechend fahren; bei Unfällen gibt es drakonische Strafen, falls man zu schnell oder unaufmerksam oder mit techn. nicht tadellosem Fahrzeug unterwegs oder zu müde/betrunken/unter Medis war.

    Anderseits ist der ständige Wechsel der Höchstgeschw. eine Überforderung der meisten Teilnehmer; sie könnten die Schilder übersehen oder die letzte einfach vergessen... Das ist gerade bei älteren Teilnehmern leider nicht zu unterschätzen.

    Weiter müsste man die Nichteinhaltung des Rechtsfahrgebots konsequent bestrafen. Diese ganzen 110km/h - Schleicher auf der linken Spur klebend, wobei rechts jeweils 500m zw. den Autos Platz ist, sind mindestens so asozial, wie die "Drängler" hinten ihnen :eek:h:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    @hermann

    Deine Anmerkungen sind alle richtig.

    Allerdings übersiehst du den wesentlichsten Aspekt. Bei den Geschwindigkeitsbeschränkungen geht nicht in erster Linie um die Verkehrssicherheit, sondern um das "Abkassieren."

    Du kommst ja offenbar von Steinhausen. Schaue einmal genau hin wo die Radarkästen stehen. Sie sind nicht dort, wo Angemessenheit angezeigt wäre, sondern sie sind genau dort, wo die Chancen am grössten sind, dass geblitzt wird.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. trixlikitty

    trixlikitty glp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 04. 2008
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thun
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Hermann
    was ist dann für dich ein Raser?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. streifentier

    streifentier svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 11. 2009
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Wiso wurde denn Leon’s Beitrag gelöscht? Er hat ja recht, dieser Doppelkasten da beim Risi-Kieswerk ist das totale Stasi-Gerät, auf einem Streckenabschnitt ohne erkennbare Gefahrenzone. Insbesondere der Kanton ZG ist ein Polizeistaat. Die sind vor allem bezüglich den heiklen Abstands-Geschichten sehr aktiv mit ihren Zivilfahrzeugen und dem (fragwürdigen) Vidista-System.

    Leider ist es der SVP im Kanton LU nicht gelungen, den Massen die Problematik des staatlichen Missbrauchs der Blitzanlagen verständlich zu erklären. Unglücklicherweise muss man aber auch sagen, dass die Initiative untauglich formuliert war und der Ansatz nicht der Richtige war (Umverteilung der Bussen an die Steuerzahler – viel zu kompliziert).

    Sinnvoller wäre gewesen, eine Regelung zu fordern, dass z. B. unter 10 km/h gar nicht mehr geblitzt wird (wie in Hamburg) denn hier finden die meisten Missbräuche durch rot-grüne Regime statt. Über einen längeren Zeitraum natürlich (vielleicht alle 3 Monate) waren meine letzten 5-6 „Bussen“ ausnahmslos alle CHF 40 wegen 1 km/h zu viel, meistens in einer 30er-Zone. Sowas ist eine absolute Frechheit und hat auch nichts mehr mit Sicherheitsprävention zu tun. Ich denke, erst ab einer Differenz von 10 km/h ist die Aussage begründet, dass eine Gefährdung anderer überhaupt vorliegt.

    Blitzkästen sollte es sowieso nur an Schulen geben dürfen und ggf. an klar „beweisbaren“ Stellen, wo es durch Statistiken nachweisbar wegen zu hohen Geschwindigkeiten zu auffällig vielen Unfällen kam. Während die Kästen in der Westschweiz aber wirklich präventiven Charakter haben und klar ersichtlich sind, ja sogar mit Schildern angekündigt werden, sind sie in der Stadt Luzern sogar noch versteckt! Es geht also gar nicht um Prävention, es geht darum, dass die Leute möglichst mit Garacho hineinfahren, damit ordentlich hohe Rechnungen verschickt werden können!

    Aber zurück zum Kernthema: Ich bin überzeugt, dass dynamische Tempolimits auch sehr viel zu einem flüssigen Verkehrsfluss beitragen würden. Insbesondere die vielen 100er oder gar 80er-Passagen (wie jetzt auch wieder auf der neuen LU-ZH Autobahn) sind ein Witz. In Italien sind die Tunnels ja auch „offen“. Mit so vielen künstlichen Ausbremsungen des Verkehrs muss es ja zu Staus kommen!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Swiss

    Swiss

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 12. 2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Ich finde auch dass auf einigen teilen unserer Autobahn ein höheres Limit gemacht werden könnte.
    Anderer seits finde ich unsere Autobahnen einfach nicht so ideal.
    Ich denke 140 km/h sollte drinn liegen. Denn langsamfahrer finde ich vielfach gefährlicher.
    War letztes Wochenende in Deutschland (Legoland), ich habe das gefühl dass die in Deutschland eine andere Mischung für die Strassen benutzen, dort kann ich 180 fahren und man merkt kaum was, in der schweiz fängt mein auto bei höherem Tempo an zu vibrieren, aber eben 140 wäre kein Problem.
    Was aber bei unbegrenztem fahren pronblematisch ist:
    Wenn ich überhohle vielleicht mit 140 und da kommt noch einer der weiterweg ist aber 200 fährt, wird es relativ knapp, der schnelle fahrer kann ja von weiterweg nicht einschätzen wie schnell ich fahre.
    Aber das dynamische Limit fände ich gut, aber mit einer Begrenzung von ich weiss auch nicht was ideal ist, würde mal sagen max. 160.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Swiss

    Swiss

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 12. 2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Kanton Argau finde ich am schlimsten, mit den Polizisten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Swiss

    Swiss

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 12. 2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamische Tempo-Limits

    Was mich übrigens auch nervt sind die Limits auf unseren Strassen, bei uns haben sie wiedermal einige 30er Zonen gemacht, gab an den Orten Zeit ich denken kann nie einen Unfall, ist doch einfach Geldmacherei.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen