1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Die alte Pnos hilft der Jungen SVP

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von krokodil, 17. 04. 2008.

Die alte Pnos hilft der Jungen SVP 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. seabream

    seabream Guest

    Neuer Benutzer
    @Echnaton
    Wenn wir die fast totale Einkreisung der Schweiz, ihre daraus resultierende Abhängigkeit und Schwäche, die existenzielle Bedrohung berücksichtigen, dann denke ich : Alles in allem hat sich die Schweiz recht gut gehalten. Es gibt wenig Berechtigung, den moralischen Zeigefinger in überheblicher Pose auf unsere Alten zu richten. Ich bin mir sogar sicher - und das ist meine subjektive Wahrnehmung, die nicht bewiesen werden kann - dass die heutige Generation ( gemeint sind die Nachkriegsgenerationen ) weniger Mut zum Widerstand aufbringen würde.


    Sehr gute Analyse.

    So zu tun, dass die SVP interessiert sei die PNOS mit all den negativen Konsequenzen einzuverleiben ist völliger Bullshit. Wieso sollte eine Volkspartei von 30 % sich um eine Randgruppe von 0,5 % weibeln, wenn ihnen Wähler davonlaufen könnten in bedeutend grösser Anzahl. Ganz davon abgesehen, man studiere das Parteiprogamm der PNOS, sind massive sozialistische Elemente vorhanden, welche für die SVP NIE akzeptabel wären. Das ganze ist eine absurde, nein berechnende Strategie der Linken, um die SVP zu diffarmieren. Nur, es sieht so aus, dass dieser Unsinn nur von den Linken wahrgenommen wird und die Bürger keineswegs berührt. Im Gegenteil, diese billige Bashing deutet vielmehr auch Ratlosigkeit der Linken hin und wird als profillos gewertet. Desshalb verliert die SP von Wahl zu Wahl. Man muss richtige Kernthemen setzen und politisieren im Sinne des Bürgers und nicht nur auf den Gegner eindreschen, das führt gottseidank nie zum Erfolg.

    Danz davon abgesehen, wäre die Linke gut beraten, in den eigenen Reihen zum Rechten zu schauen. Man erinnere nur an den Fraktionszusammenschluss der Grünen mit dem Kommunisten. Oder die Einverleibung ehemaliger PDA und POCH Mitglieder. Kommunismus und Nationalsozialismus haben in etwas das gleiche angerichtet.

    Ich bin ohnehin der Meinung, dass der Linksextremismus in der Schweiz weit gefährlicher ist als der Rechtsextremismus.
     
  2. Bruno

    Bruno Guest

    Neuer Benutzer
    Und sogar einen Grosspapi gehabt, der uns immer erzählte, ein Sieg Hitlers hätte im Land mehr Ordnung geschaffen? Jö, dududu!
     
  3. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Müssen wir die dauernde rechtsextreme SVP-Propaganda wieder über uns ergehen lassen?

    Ich werde wohl doch nicht herumkommen ein eigenes Forum zu gründen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Blöde Frage, den Blocherianern ist eben alles recht um ihre Macht zu erhalten oder gar auszuweiten – Ausserdem ist die sogennate Randgruppe in der SVP prominent vertreten, sie gibt sozusagen den ton an – sie mag kreide gegessen haben, doch das sind ja nur stilfragen... Am schlimmsten sind solche wie Leute wie Walter Frey oder Seabass, die solchen Randgruppen salonfähig machen, mit jedem zusätzlichen post.
    @seabass Mir gefällt dein Engagement für Fische wesentlich besser als deine andauernde verharmlosung deines eigenen Rechtsextremismus.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Noch schlimmer halte ich die Tatsache, dass die gut dokumentierte Kollaboration weder in die Geschichtsbücher fliesst noch zur kenntnis genommen wird. Bitte um Stellungnahme zu meinem beiden posts zur neueren schweizer geschichte, nicht nur von sudsy und bruno.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. seabream

    seabream Guest

    Neuer Benutzer
    @Krododil

    Weisst du überhaupt was Rechtsextremismus ist? Wo mache ich dafür Propaganda? Dies ist einfach unsachlich und du weisst es auch.
     
  7. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    ach so es ist der zweite seabream seabass doppelnik, der hier wieder auftaucht –
    Du gehörst zu der Sorte, die Rechtsextremismus salonfähig machen wolllen, – wie Blocher übrigens auch.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen