1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Der Vierfachmord von Rupperswil vom 21.12.2015

Dieses Thema im Forum "Trollwald" wurde erstellt von Hau den Lukas, 4. 03. 2016.

Der Vierfachmord von Rupperswil vom 21.12.2015 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. Hau den Lukas

    Hau den Lukas

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Die Ereignisse und Fragen dazu:
    Um 7:01 postet Carla Schauer eine Nachricht auf Facebook bei Dion: my familiy, Smiley mit Herz.
    Um 07: 15 Uhr verliess der Lebenspartner Georg Metger das Haus.
    War das jeden Tag so? oder war er diesen Tag früher dran?
    Was weiss Georg Metger über den Tagesplan von Carla? Hatte sie Termine?
    Um 08:15 Uhr werden die Storen im 1. Stock des Hauses runtergelassen. Genau bei Sonnenaufgang. Es war also noch ziemlich dunkel, und man brauchte Licht. Die Storen wurden nicht mehr hochgezogen.
    War das immer so, dass am Morgen die Storen runtergelassen wurden?
    War Carla in dieser Zeit mit dem Hund Chilli Gassi?
    Gegen 9:30 holt eine Kollegin den Malteser Hund Chilli ab. Carla ist ungewöhnlich wortkarg. Sie macht die Türe nur einen Spalt weit auf um den Hund zu übergeben.
    Wann wurde dieser Termin abgemacht?
    Stand ein Täter hinter ihr und bedrohte sie?
    Carla und Dion und Simona arbeiten im Verkauf. Am Montag sind viele Geschäft zu, oder öffnen später. Davin hat bereits Ferien.
    Um 9:51 steht Carla am Bankomat in Rupperswil. Dieser Bankomat ist defekt. Sie kann nur in Euro Geld beziehen. Die Bezugslimite ist 1000.- Sie bezieht 10x 100 Euro Scheine.
    Fuhr sie alleine auf die Bank oder in Begleitung eines Täters?
    Ihr Gesichtsausdruck zeigt Angst und Stress. Der Mund ist geöffnet, die Augen weit aufgerissen, das Gesicht bleich.
    Gab es schon massive Drohszenen, Schnittverletzungen bei den Kindern, erste Tote?
    Sie fährt auf die Aargauer Kantonalbank in Wildegg, und betritt alleine den Schalterraum um
    10:10 Uhr.
    Warum setzte sie auf der Bank kein Notsignal ab?
    Glaubte sie, dass sie die Gefahr mit Geld noch abwenden könnte?
    Dort bezieht sie Franken 9850.-
    In folgender Teilung: 6x1000.-, 11x 200.-, 11x100.-, 11x50.-
    Total hat sie also 1000.- Euro und 9850.- Franken abgehoben. Carla Schauer kehrt zwischen 10:20 und 10:30 Uhr nach Haus zurück.
    Hat die Höhe dieses Geldbetrages eine Bedeutung? Hat die Stückelung des Geldbetrages eine Bedeutung?
    Um 10:45 Uhr kommt die Nachbarin, welche gleich nebenan wohnt, nach Hause. Sie sieht das Auto von Carla vor der Eingangstüre stehen. Andere Fahrzeuge gibt es nicht. Um 11:15 Uhr bemerkt sie Rauch aus einem Fenster im 1. Stock der Schauers. Sie geht zur Haustüre und öffnet diese und ruft nach Carla. Aber es meldet sich niemand.
    Um 11: 20 Uhr ruft sie die Feuerwehr.
    Die Feuerwehr trifft auf 4 verkohlte Leichen im 1. Stock. Alle auf Stühlen gefesselt und geknebelt. Sie weisen alle Schnitt und Stichverletzungen auf an denen sie auch gestorben sind.
    Wo ist die Tatwaffe? Brachten die Täter die Tatwaffe mit oder stammt sie aus dem Haushalt der Schauers? Wurde neben dem Messer noch eine Schusswaffe zur Drohung angewendet?
    Die Täter benützen Brandbeschleuniger. Damit übergiessen sie die Opfer und den Tatort und setzen alles in Brand.
    Brachten die Täter diesen Brandbeschleuniger mit, oder stammt er aus dem Haus der Schauers?
    Ein Nachbar hat an diesem Tag ein unbekannter weisser Kleinwagen auf einem Parkplatz im Spitzbirrli gesehen.
    Hat dieser Wagen etwas mit dieser Tat zu tun? Wie kamen die Täter zum Tatort. Warum wurden die Täter von niemandem gesehen?
    In einer Apotheke in Wohlen, welches 15 Minuten vom Tatort entfernt liegt, liessen sich 2 Männer mit Schnittverletzungen an den Händen verarzten. Die Männer waren unbekannt.
    Haben diese Männer etwas mit dem Mordfall zu tun?
    Aufgrund dieser bekannten Details könnte der Tathergang folgendermassen sein:
    Gegen 08:15 Uhr geht Carla Schauer mit dem Hund Gassi. Die Haustüre schliesst sie nicht ab.
    Die Täter schleichen sich ins Haus, begeben sich in den 1. Stock, wo Dion, Davin und Simona noch schlafen. Die Rollladen werden runder gedreht und 4 Stühle zusammen gestellt. Dann werden Dion, Davin und Simona aus ihren Zimmern geholt, und auf den Stühlen gefesselt und geknebelt.
    Als Carla nach einer Viertelstunde zurück kommt, wird sie von den Tätern in Empfang genommen.
    Die Täter fordern Geld. Aber im Haus hat es kein Geld.
    Carla wird nun aufgefordert, auf die Bank zu gehen. Dabei müssen sie aber auf die Hundesitterin warten, die um 09:30 Uhr kommt, um Chilli abzuholen.
    Carla bezieht um 09:50 Uhr bei der Hypothekarbank Lenzburg in Rupperswil am Bankomat Geld. Der Bankomat ist defekt. Sie kann nur 1000 Euro beziehen.
    Das ist natürlich viel zu wenig. Sie schlägt dem Täter vor, nach Wildegg auf die Aargauer Kantonalbank zu fahren, um Geld zu holen. Dort bezieht Carla 9850 Franken. Sie kehrt zurück nach Hause. Dort wird sie ebenfalls gefesselt neben den anderen Opfern. Augen und Mund sind bei allen Opfern mit Klebeband verklebt.
    Danach werden alle getötet und der Brand gelegt.

    Die Diskussion ist eröffnet.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. tip

    tip

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    4. 02. 2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Wie schon gesagt, gute Idee zur Ergänzung mit Deinem völlig anderen Ansatz diesen zweiten Thread zu eröffnen, ich wünsche gutes Gelingen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Hau den Lukas

    Hau den Lukas

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Diese Tat war von A-Z niederträchtig
    Warum wurde die Tat eigentlich genau an diesem Tag und zu dieser Zeit durchgeführt? Hat das eine Bedeutung? Der Grosse Zeiger zeigt auf Weihnachten, der kleine Zeiger zeigt auf Familie. Eine Hypothese.

    An einem Montag hat Verkaufspersonal frei oder arbeitet erst nachmittags. Davin hatte bereits Ferien. Was ist mit den Tätern? Hatten die auch frei oder Ferien oder sind sie arbeitslos?
    Gab es vor der Tat Ereignisse negativer Art in der Familie? Streit, Konflikte etc.
    Hatte die Familie Schauer Feinde?
    Wie war das Verhältnis der Schauers zur Exfrau von Georg und seinen Kindern? Gab es da Konflikte?
    Um diese Tat verüben zu können, braucht es eine gehörige Portion Kraft, Hass und Wut. Ich bin einfach davon überzeugt, dass ein Mensch, der Geld benötigt, kein solcher Vierfachmord begeht. Geld kann nicht das Motiv sein!! Der frühe Morgen spricht ebenfalls gegen junge Männer aus der Region, die Geld brauchen. Jugendliche Kriminelle sind eher abends oder in der Nacht unterwegs.
    Bei dieser Tat geht es doch um Demütigung und Abstrafung. Die Schauers mussten gedemütigt und bestraft werden. Bei dieser Tat war ziemlich viel Sadismus vorhanden. Carla Schauer steht die Angst im Gesicht geschrieben, als sie am Bankomat Geld bezieht.
    Die Familie hatte nie eine Chance zu überleben. Natürlich liess man Carla Schauer im Glauben, dass es nur um Geld ginge und sie danach wieder frei kommen würde. Wahrscheinlich wurde ihr bedrohlich vorgeführt, was passiert, wenn sie Hilfe anfordern würde. So ist es zu erklären, dass sie keine Hilfe anforderte, als sie in Wildegg am Bankschalter stand. Sie hätte auch anders auf sich aufmerksam machen können, z. B. mit einen Verkehrsunfall.
    Als Carla mit dem Geld zurück kam, ging es um die Erfüllung der eigentlichen Mission. Die Familie musste gesamthaft ausgelöscht werden. Klar konnten sie Simona, Dions Freundin, nicht leben lassen. Bei diesem geplanten Mord mussten alle Zeugen ausgeschalten werden. Die Tatwaffen, sehr wahrscheinlich ein Jagdmesser und einen Dolch, hatten die Täter mitgebracht. Warum sollten sie irgend ein Messer im Haushalt nehmen und dann dieses Messer mitnehmen? Das macht keinen Sinn. Sie brachten ihre Mordwaffen mit, weil sie morden wollten. Warum wurde Georg Metger verschont? Nur weil er früher das Haus verliess oder man ihn nicht überwältigen konnte? Er wurde ja nicht wirklich verschont, auch er wurde bestraft, doch er bleibt den Kindern als Vater erhalten. Eine Hypothese.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. tip

    tip

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    4. 02. 2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    OK, nachdem wir uns mittlerweile kennen und Du eigentlich kein schlechter Mensch zu sein scheinst und ich auch gesehen habe wie sehr Dich das Thema interessiert, habe ich es Dir grundsätzlich "gegönnt" dass Du Dich nachdem wir mit Deinen Vorgehensweisen in meinem Thread nicht zurechtkamen, Dich dann hier damit befassen kannst.
    Du verdächtigst das Umfeld der Toten auch nicht aus persönlicher Bosheit sondern Du interpretierst eben Informationen auf eine in meinen Augen sehr abwegige Weise.
    Dabei kommt unter dem Strich dann eben eine Verdächtigung vor allem des Lebensgefährten, seines Sohnes sowie der Exfrau des Lebensgefährten heraus.
    Ob Du nun von besonderem Insiderwissen schreibst oder von Sadismus und Demütigung, sämtliche Deiner Schlussfolgerungen in diese Richtung sind meiner Meinung nach zuerst mal auf der intellektuellen, logisch-analytischen Ebene falsch, weil Du dort völlig unbegabt bist, es aber wie manche Typen in Talentshows einfach nicht einsehen willst.
    Ausgehend von dieser völligen Unbegabung in diesem Bereich entwickelst Du dann "ohne es bös zu meinen" Deine Theorien, die dann im Fall hier aber leider unter dem Strich zusätzlich zu dem dass sie falsch sind, auch Menschen Unrecht tun.
    Nun denn, Du hast meinen Wunsch das bei mir zu unterlassen freiwillig befolgt, ohne dass ich dazu übergehen musste etwas zu melden. So haben wir uns doch einigermassen im Guten getrennt, ich habe sogar ermuntert einen eigenen Thread zu eröffnen und finde es grundsätzlich auch eine Bereicherung, weil bei mir eher Ausarbeitungen und Dokumentationen passen und bei Dir eher spontaner Chat. Es wäre ja auch möglich dass wenn hier jemand dann mal 10 spontane Chatbeiträge geschrieben hat, er sich mal eine Stunde Zeit nimmt das im Sinne einer analytischen Argumentation zusammenzufassen und dann bei mir zu posten.
    Soweit so gut, Du hast mich ja auch hierher eingeladen und angestrebt werden soll ja eine friedliche Coexistenz.
    Die sieht aber so aus, dass wir eben doch nicht im gleichen Thread schreiben können, nachdem es bei Dir weiter konsequent in Richtung einer Beziehungstat der Hinterbliebenen und einer Geiselnahme geht.
    Hier hilft offensichtlich nichts anderes als die Aufklärung der Tat, damit Du davon abkommst. Bis dahin muss ich mich aber doch heute schon streng davon distanzieren und dann eben diesmal so, dass es in Deinem Thread ich bin, der sich zurückzieht. Sämtliche Deiner Basisinterpretationen wie dass es um Hass und Sadismus ging, dass die Täter Insiderwissen hatten und dass es eine Geiselnahme war, betrachte ich als grundfalsch und damit ist in meinen Augen alles was Du darauf aufbaust blanker Unsinn der konkreten, namentlich bekannten Leuten dann auf eine eigentlich völlig unnötige Weise großes Unrecht tut, deshalb muss ich mich davon distanzieren und hier bin ich es der deshalb den Thread verläßt.
    Dass es zwei verschiedene Threads gibt ist kein Standard, hier in dem Fall finde ich es aber grundsätzlich in Ordnung, weil es nicht nur um verschiedene Meinungen geht, sondern auch um verschiedene Ansätze und gelungener Weise hast Du ja auch zusätzlich noch eine Umfrage daraus gemacht, ein Mehrwert der die Berechtigung eines zweiten Threads in diesem Ausnahmefall unterstreicht. Ich habe aber nicht abgestimmt, weil keine der Alternativen exakt so formuliert war, wie ich es denke, habe meine Gedanken aber im anderen Thread ja selbst zum Ausdruck gebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. 03. 2016
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Julia Leyla

    Julia Leyla Keine_Parteiangabe

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    5. 03. 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Es ist alles sehr merkwürdig und irgendwie mit nichts zu vergleichen, was bisher bei uns geschah. Warum ausgerechnet diese Familie? Ich habe Schauers Facebook-Profile und auch das von Carlas Freund durchforstet. Verzeiht mir den Ausdruck, aber es ist nicht sehr klug, eigentlich ziemlich fahrlässig, als Bankleiter Urlaubsfotos von sich, Familie, Freunden und der Freundin/Partnerin (Carla Schauer) - an den schönsten Fleckchen (auf Yachten, usw..) - ins Netz zu stellen! Ich war ziemlich entsetzt, und es ist mir egal, ob ich diese Profile hätte aufrufen dürfen, oder nicht. Aber ganz so abwegig ist es nicht, dass ausgerechnet diese Familie angegriffen, ja zerstört, worden ist. Anscheinend kamen die Täter leicht an Informationen heran.....leider! Es ist grauenvoll, was passiert ist, an jenem Tag spazierte ich durch den Wald und hörte überall ringsherum die lauten Sirenen, es war beängstigend, und mir wurde bald klar, dass da etwas aussergewöhnlich Schreckliches geschehen sein muss...

    Hier ist übrigens noch der Link zur Gedenkseite für Carla, Dion, Davin und Simona: http://www.gedenkseiten.de/familie-schauer/
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. 03. 2016
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Hau den Lukas

    Hau den Lukas

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. 02. 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    In diesem Forum sollen die Teilnehmer offen schreiben dürfen. Solange der Fall nicht geklärt ist, muss in alle Richtungen gesucht werden. Mit Zensur, wie du das betreibst, verhinderst Du die Aufklärung. Ich möchte nicht, dass Du hier in diesem Forum zensiert. Das ist nicht Deine Aufgabe. Du kannst Deine Meinung äussern als gleichberechtigter Teilnehmer, aber bitte respektiere die Meinungen anderer. Danke.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Prof. Wenger gefällt das.
  7. gloria

    gloria Parteilos

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. 02. 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    @Julia Leyla
    Das viele Leute im Internet zu viel preisgeben ist unbestritten. Aber die Schlussfolgerung, dass man deshalb erpresst wird oder leider wie in diesem Fall zum Tode kommt entbehrt jeder Logik.

    @Hau den Lukas
    In diesem Trhead kann doch nichts zur Aufklärung dieses Falles beigertragen werden. Vielmehr werden Mutmassungen und Spekulationen verbreitet, welche sich leicht lesen lassen und mich an schlechten Boulevardjournalismus erinnert. So gesehen, hat dieser Thread höchstens Unterhaltungswert.

    Wer etwas wesentliches Beitragen kann, soll siche doch bitte bei der Polizei melden!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen