1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Der Mythos zum Rentenalter

Dieses Thema im Forum "Vorsorge- und Gesundheitspolitik" wurde erstellt von Beat, 29. 04. 2016.

Der Mythos zum Rentenalter 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Die Panikmache ist bekannt von den Computern, welche alle Büroangestellten arbeitslos machen und das papierlose Büro kommt. Nichts davon ist eingetroffen, genau das Gegenteil.

    Wenn wir immer effizienter werden, dann mehrt sich so der Wohlstand und zwar weltweit. Dies bringt viele Leute in Kaufkraft und somit wird Nachfrage erzeugt. Es wird andere Berufe geben und die Herausforderungen besteht darin, dass die Mehreffizienz, welche letztlich auch in Geld resultiert, so verteilt wird, dass eine breite Kaufkraft entsteht und nicht einzelne Unternehmen alles für sich in Anspruch nehmen. Insofern kann man heute noch gar keine richtige Prognose machen und eigentlich nur auf vergangene Wirtschaftsrevolutionen schauen und stellt fest, dass dies nicht zu weniger Arbeit führt, sondern zu mehr Arbeit, im speziellen im Fachkräftebereich. Und auf dies müssen wir uns besser vorbereiten und Leute hier im Land ausbilden und nicht Ausgebildete aus der EU dazukaufen und somit den Weg des geringsten Widerstandes gehen.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.702
    Zustimmungen:
    526
    ...und die steigende Erwerbslosigkeit und die steigende Asylantenzahl spielen natürlich keine Rolle... pffff
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. abc def

    abc def

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 01. 2008
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    97
    Für die, die lieber lesen als Videos schauen (oder lieber das Original wollen als einen billigen Abklatsch) hier die Original-Vorlage in Buchform:
    Nouveaux Principes d'Economie Politique ou de la Richesse dans ses Rapports avec la Population, von Jean-Charles-Léonard Simonde de Sismondi

    Da steht eigentlich genau dasselbe drin. (Achtung: Die Sprache ist etwas altertümlich. Das Buch ist nämlich schon 1819 erschienen, ein echter Klassiker :D:D:D)
    "Leider" ist halt nichts davon eingetreten - ganz im Gegenteil. In diesen fast 200 Jahren ist die Beschäftigung und der Wohlstand förmlich explodiert, und ein statistischer Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und technischem Fortschritt ist weit und breit nicht zu sehen :cool: Sismondis Prophezeiungen waren aus heutiger Sicht sogar noch falscher die von Karl Marx - und das will ja was heissen :p
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Commodore gefällt das.
  4. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Die Asylantenzahlen sind in diesem Zusammenhang irrelevant. Die steigende Erwerbslosigkeit ist einerseits die Weltkonjunktur, die halt auf und ab geht und die Sockelarbeitslosigkeit, welche wir uns durch die freie Personenfreizügigkeit selber eingebrockt haben. Dies wird nun aber hoffentlich wieder korrigiert.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    6.215
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E

    Was ist nun an meiner Aussage grundfalsch? Hier bestätigst Du sie!

    Wenn Du damit die Bilateralen mit der PFZ meinst (die "Linken und Netten" sind wieder einmal an allem schuld), dann hast Du wieder einmal gezeigt, wie verblendet Du bist, sodass Du gar in Anachronismus verfällst.
    Die Arbeitslosenquote war von 1946 bis 1972 praktisch 0 (Vollbeschäftigung), begann dann an zu steigen (1. Erdölschock) und 1982 (2. Erdölschock) noch weiter. Die sog. Sockelarbeitslosigkeit (welch abscheuliche Wortbildung, welche Zynik darin enthalten!) besteht seit mind. 1982, also 20 Jahre bevor Inkrafttreten der PFZ. Interessanterweise hatte die PFZ kaum Einfluss auf die AL%, seit 2005 bis 2015 hat sie gar leicht abgenommen, von 3,8% auf 3.3%.
    http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/...key/registrierte_arbeitslose/entwicklung.html
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Ja, seit 2005 haben wir eine so hohe Arbeitslosigkeit (Sockelarbeitslosigkeit). Vorher, 1982-2003, war sie im Schnitt keine 2 %. Deshalb muss der Inländervorrang endlich umgesetzt werden.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.702
    Zustimmungen:
    526
    Ach was, so ein Quatsch. Dabei ist es doch ganz einfach:
    Sind ja alle nur faul.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen