1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Bundesratswahl / Gift gegen Galle

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von rlarsson, 14. 06. 2009.

Bundesratswahl / Gift gegen Galle 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. joggeli34

    joggeli34

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 12. 2007
    Beiträge:
    3.602
    Zustimmungen:
    0
    Das ist schon ein bisschen mager ein Hunderter, da mache ich nicht mit.
    Ausgerechnet Die SVP Soldaten reden von Vernunft, Realismus und Bürgernähe die Partei die alle Abstimmungen verliert, dem sagst du Bürgernähe und Vernunft.
    Was meinst du wenn es so läuft wie bei der Blocher Abwahl??????? Dann stehen aber einmal mehr andere im Regen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. leonforte

    leonforte Guest

    Neuer Benutzer
    also ich würde mal sagen, dass du hier schon mindestens einen tip gegeben hast!
     
  3. seabream

    seabream Guest

    Neuer Benutzer
    Naja, es ist schon 0:1, Schwaller ist nicht Bundesrat und die FDP hat den Sitz gewonnen, genau so wie ich es gesagt habe. Nach den Bundesratswahlen steht es 0:3, weil die SP nur noch einen Bundesrat hat und Adrian Amstutz das UVEK übernimmt und EWS die Koffer packen kann. Der SP Sitz wird durch einen CVP'ler erstetzt. Ich hoffe auf Gerhard Pfister, endlich mal ein Zentralschweizer, der den Schwarzen erklärt, was bürgerlich heisst.
     
  4. rlarsson

    rlarsson Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2006
    Beiträge:
    5.913
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn die SP keinen Support von der CVP kriegt (was nahe liegt, da man Intriganten nicht noch weiter unterstützt), dann dürfte die Abwahl eines SPlers realistisch sein. Kommt dazu, dass der rot/grüne Grabenkampf die Abwahl am Wahltag noch beschleunigen könnte. Im ersten Wahlgang durch linke Falschtaktiererei wäre wirklich der Hammer. Ch. Blochers Abwahl wird so oder so für die Linken zum Rohrkrepierer werden. Calmy-Rey riecht es schon und will nun ihr Fell retten und probiert es nach Monaten Nichtstun in Sachen Libyen-Geiseln auf die harte Tour.

    Quelle: http://www.blick.ch/news/schweiz/calmy-rey-das-ist-inakzeptabel-129471
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. seabream

    seabream Guest

    Neuer Benutzer
    Hier ein sehr schöner Nachschlag über die Bundesratswahl eines landesweit sehr bekannten Politikers.

    «Zwei glorreiche Halunken» der CVP wollten 2009 die Konkordanz brechen und auf Kosten der FDP einen eigenen Marschall im Bundesrat installieren. Doch «das Todesspiel» der CVP ging nicht auf – «westwärts zog der Wind», und «ein Fremder ohne Namen» wurde gewählt: «Dirty Didier». Er passte ins Gremium mit den «Hexen von heute». «Der Rookie» gab sich bedeckt und wollte es «für ein paar Dollar mehr» allen recht machen. Es fehlte die «absolute Power», und der Traum der «perfect world» platzte. «Erbarmungslos» wurde «pale rider» «ein Fressen für die Geier», und das Volk rief: «Hängt ihn höher!»

    Tja, wer hat das wohl geschrieben?
     
  6. rlarsson

    rlarsson Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2006
    Beiträge:
    5.913
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Besser und zutreffender kann man es nicht zusammenfassen und niederschreiben. Das hat er seinem Contra in der gegenüberliegenden Spalte vor, der für so etwas in der Regel eine halbe Seite verworrenes Zeugs kritzeln muss, das niemand im Land und auch nicht er schlussendlich auch versteht.

    lol
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. joggeli34

    joggeli34

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 12. 2007
    Beiträge:
    3.602
    Zustimmungen:
    0
    baz.online
    Schreibt Ueli Maurer wäre vom Volk nicht gewählt worden.
    Wie kommt das heraus wenn das Volk die Bundesräte wählen soll, die SVP wird noch ihre wunder erleben.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen