1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Bankkundengeheimnis

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von Commodore, 19. 09. 2014.

Bankkundengeheimnis 4.5 5 6votes
4.5/5, 6 Bewertungen

  1. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Geld drucken heißt nicht Geldpolitik machen!
    Zwei komplett verschiedene Sachen. Du verwechselst eine Druckerei mit einer Notenbank.

    Für eine Inflation braucht es nicht nur mehr Geld auf dem Markt, sondern auch eine Nachfrage, damit die Preise steigen.
    Und weil die Nachfrage sehr mäßig ist und die Preise global betrachtet eher sinken, gibt es wenig Inflation trotz mehr Geld im Umlauf.
    Volkswirtschaftlich völlig logisch.

    Ich glaube du verstehst die Zusammenhänge nicht.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Trostpreis

    Trostpreis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 10. 2016
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    64
    Geschlecht:
    männlich

    Völlig falsch. Geld wird aus dem Nichts von den Geschäftsbanken wie ZKB, UBS, Raiffeisen, Kantonalbanken, Regionalbanken, etc. erzeugt, indem diese Kredite vergeben. Die SNB hat mit der Geldmenge rein gar nichts zu tun. Die SNB ist dafür zuständig, Devisengeschäfte in Eigenregie abzuwickeln. Also z. B. das Einkaufen von Unmengen von Euro.
    Ein Beispiel: Herr Bauer braucht einen neuen Laufstall für seine Tiere. Er fragt die Rauffeisen an, ob sie diesen finanzieren. Raiffeisen stellt das Geld aus dem Nichts zur Verfügung, indem sie eine Hypothek spricht.
    Diese wird bei der SNB eingetragen.
    Herr Bauer bezahlt nun mit dem Geld aus dem Nichts von der Raiffeisen Herrn Maurer, den Generalunternehmer. Dieser bezahlt mit dem Geld seinen Mitarbeiter, seine Subunternehmer, etc. Mit dem Gewinn, kauft sich Herr Maurer einen neuen Wagen bei Herrn Händler. Der Herr Händler bezahlt den Einstandspreis des Wagens und seine Mitarbeiter. Etc, etc, etc.

    Nun zu deiner Inflation. Würde die Geschäftsbank Raiffeisen die Hypothek verweigern. Entsteht ein Vakuum. Geschäfte und somit Wohlstand können nun nicht mehr erzeugt werden. Dadurch würde Herr Bauer, Herr Maurer und Herr Händler keinen Umsatz/Gewinn machen können. Der Wohlstand sinkt und die Inflation steigt. Womit die Wirtschaft doppelt bestraft wird. Einmal dadurch, dass Herr Bauer seinen Bauernbetrieb aufgeben muss und einmal dadurch, dass das noch vorhandene Gekd von Herrn Bauer an Wert verliert.

    Die Preise werden niemals steigen, nur weil eine Nachfrage nach Geldbedarf vorhanden ist. Die Preise steigen nur dann z. B., wenn die Nachfrage nach dem Laufstall nicht befriedigt werden kann.

    @Commodore deine Logik ist nicht nachvollziehbar. Du musst konkret werden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Trostpreis

    Trostpreis Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 10. 2016
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    64
    Geschlecht:
    männlich
    Das kann nicht sein. Wie schon Eingangs erwähnt, betreibt die SNB keine Geldpolitik, indem sie den Geldhahn einmal öffnet und dann wieder schliesst. Die SNB macht ausschliesslich Devisengeschäfte. Sie kauft und verkauft Unmengen an Fremdgeldern.

    Die Geldpolitik, so wie du sie verstehen möchtest, betreibt nur eine Geschäftsbank. Sie unterscheidet drei Arten von Geld. Nämlich Umlaufgeld, was du also physisch in Händen halten kannst, Buchgeld wie dein Lohnkonto zum Beispiel. Wo das Geld nur in Zählen auf irgendwelchen Konten vorhanden, also sogenanntes Giralgeld und Geldern, die überhaupt nicht vorhanden sind. Also zum Beispiel Spielgeld, um in den Weltcasinos (die nennen sich Börsen) damit Unmengen an Gewinnen zu erzeugen. Diese sind wiederum physisch nicht vorhanden.

    Die SNB hat über das Giralgeld und das sogenannte Spielgeld absolut Null Kontrolle. Sie können das weder steuern noch irgendwie gross beeinflussen.

    Geld entsteht aus dem Nichts! Indem Kredite und Gewinne erzeugt werden, entsteht virtuelles oder physisch vorhandenes Geld.

    Das ewige Grossgetue der Sache Geld ist ein riesengrosses Theater und ein reines Spiel. Die Banker sind zum grossen Teil allesamt spielsüchtige, kranke Menschen.

    Und diesen vertraust du dein Geld an? Wenn alle Leute morgen hingegen würden zu ihren Banken und sämtliche Kleinbeträge unter 100'000 CHF abholen würde, die Geschäftsbanken hätten ein Riesenproblem. Sie würden die Leute erstens nicht auszahlen können und zweitens komplett pleite gehen.

    Das meiste Geld ist nämlich nur Schneeballsystem-Spielgeld und sonst nichts anderes!!!!!!

    Das ist der Grund, warum in jeder AGB einer Bank im Kleingedruckten auf gut Deutsch steht: wir, die Bank, bestimmen, wann du wieviel Geld ausbezahlt bekommst und nicht du.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Rico

    Rico FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 05. 2006
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mittelland
    Ja, Monokel, hab ich früher auch gemacht. Aber eine 50er Note kam mich auf 73 Franken zu stehen. Da hab ich dann 75er Noten gedruckt. Perfekte Qualität, aber an irgendwas daran haben sie's dann doch bemerkt.
    Nun mach ich mir nicht mehr die Mühe mit der Druckerei. Ich nehme - aber nicht weitersagen - einfach die Noten aus der Monopoly-Schachtel. Psst.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Rico

    Rico FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 05. 2006
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mittelland
    Nicht komisch. Wenn das Geld nicht in Umlauf kommt, gibt's auch keine Inflation. Ist in der Schweiz auch so, und noch einfacher zu beobachten als in Deinem EZB-Beispiel.

    Bleibt Du besser bei Deinen Heiligenbildchen und lass die Finger von kleinen Buben und der Finanzindustrie. Ähem.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Rico

    Rico FDP

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    21. 05. 2006
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mittelland
    Bei mir ist es genau umgekehrt: Mein Geld verschwindet im Nichts. :eek:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Kredite werden aber dazu verwendet einen Mehrwert zu schaffen um etwas zu produzieren, sei es ein Produkt in Form einer Ware oder einer Dienstleistung. Insofern steht ja ein Gegenwert dahinter.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen