1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

1% besitzt so viel wie 99%

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von oshivan, 27. 03. 2017.

  1. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    So ein Dünnpfiff.

    Roboter ersetzen Menschen ist etwa so werthaltig, wie der PC ersetzte die Menschen. Es werden viele neue Arbeitsplätze entstehen und vermutlich in Bezug auf Wertschöpfung viel interessantere neue Arbeitsplätze als alte die verschwinden werden. Im Übrigen ist die Wirtschaft interessiert daran, dass Menschen nicht nur arbeiten, sondern konsumieren. Wenn niemand mehr konsumiert, dann gibt es auch keine Arbeit. Was aber die Wirtschaft nicht will, sind Schmarotzer die auf Kosten anderer konsumieren und selber nicht arbeiten wollen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.670
    Zustimmungen:
    522
    Tja wenn man auf die falsche Verteilung aufmerksam macht, muss man damit rechnen dass es immer wieder solche aufbrausende und schäumende Hardcore-Extremisten-Kapitalisten gibt die einen denunzieren, verleumden, beschimpfen und alles verdrehen um jemanden schlecht zu machen. Es gibt natürlich auch bestimmt einige hohlbirnige Idioten die das lustig finden, daran zweifle ich nicht. Ist einfach immer interessant wie ausserordentlich dumm diese Menschen sind. Wegen diesen geistig armen Menschen geht ja jeweils immer wieder alles kaputt, weil sie das Dümmste für richtig halten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.670
    Zustimmungen:
    522
    Na z.B. Rentner dürften bei dir ja schon mal nicht konsumieren. Von Invaliden, Sozialabhängigen und sonstigen Abgehängten wollen wir ja schon gar nicht anfangen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Im Gegenteil, die sollen möglichst viel konsumieren und das Geld unter die Leute bringen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. monokel

    monokel

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    23. 09. 2016
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    162
    Mache ich bereits, besitze aber so viel Kohle, weiss nicht mehr wohin mit dem Zeugs! :D

    geld_aus_dem fenster_werfen.gif

    Habe meine kleine Tochter beauftragt sauber zu machen aber sie wird einfach nicht fertig damit...:p
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. 09. 2018
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI gefällt das.
  6. jabl

    jabl

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    1. 06. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich

    Also heute über den Mittag wird mir eine freundliche Coop Mitarbeiterin die Bedienung einer Maschine zu erklären, die sie in zukunft ersetzen soll. Glaube aber nicht, dass diese nette Dame danach statt an der Kasse zu sitzen einen "in Bezug auf die Wertschöpfung viel interessantere neue" Aufgabe wahrnehmen wird wie beispielsweise die Entwicklung von neuen, schnelleren, besseren Automaten.

    Zum zweiten Teil: Inwiefern ist es relevant, was die Wirtschaft will und was nicht? Wer ist überhaupt die Wirtschaft?

    Falls ich richtig annehme und du mit "die Wirtschaft ist interessiert an..." u.a. Wirtschaftswachstum meinst, dann würde eine Umverteilung der Reichen auf die "Schmarotzer, die auf Kosten anderer konsumieren und nicht selbst arbeiten wollen." sehr wohl im Interesse der Wirtschaft sein. Die Sparquote der Reichen ist bekanntlich geringer als diejenige der "Schmarotzer, die auf Kosten anderer konsumieren und nicht selbst arbeiten wollen". Weniger Sparen bedeutet mehr Konsum, bedeutet höhere Umsätze, bedeutet mehr arbeitsplätze und mehr Gewinne, bedeutet mehr Konsum....

    Dass durch die Umverteilung andere ebenfalls zu "Schmarotzer, die auf Kosten anderer konsumieren und nicht selbst arbeiten wollen" werden, glaube ich nicht, denn mit diesem Satz bin ich mit dir einig:


     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    razzar und Beat gefällt das.
  7. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Der Job der Coop Kassiererin wird verschwinden und dafür wird es andere Jobs geben. Lagermitarbeiterin der Automatenbestandteile oder so etwas in die Richtung. Nicht alle werden einfach arbeitslos, sondern es wird neue Möglichkeiten geben wie beim PC es auch gegeben hat. Es gibt auch keine Alternative die Digitalisierung zu vernachlässigen. Im Übrigen findet ja eine Umverteilung von den Reichen zu den Armen statt. In der Schweiz im Übrigen äußerst sozial und ausgewogen wie der GINI Koeffizient beweist. Das ständige Gejammer von ein paar wenigen hat nichts mit gerechten Umverteilung zu tun, sondern mit eigener Faulheit.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen